Die Führungsriege von Zweckverband und Verwaltungsrat: Gisela Kaase (v. l.), Achim Wilmsmeier, Christian Homeier, Jörg Horstmeier, Kurt Nagel und Bernd Hedtmann. - © Foto: Nicole Bliesener
Die Führungsriege von Zweckverband und Verwaltungsrat: Gisela Kaase (v. l.), Achim Wilmsmeier, Christian Homeier, Jörg Horstmeier, Kurt Nagel und Bernd Hedtmann. | © Foto: Nicole Bliesener

Bad Oeynhausen Verwaltungsrat für Sparkassenverband formiert sich

Fusion der Geldinstitute Bad Oeynhausen und Porta Westfalica

Nicole Bliesener

Bad Oeynhausen. Nach knapp 25 Minuten war der öffentliche Teil der konstituierenden Sitzung der Zweckverbandsversammlung für die neue Sparkasse Bad Oeynhausen-Porta Westfalica schon wieder Geschichte. Die Fusion der beiden Sparkassen wird am 1. Januar 2018 in Kraft treten. Gestern nun wurden im Veranstaltungsraum der Stadtsparkasse die Mitglieder des künftigen Verwaltungsrates aus den Räten der beiden Städte sowie der Vorsitzende der Verbandsversammlung und sein Stellvertreter gewählt. Zum Vorsitzenden der Verbandsversammlung wurde der Portaner Christian Homeier (SPD) einstimmig gewählt, ebenso wie seine Stellvertreterin Gisela Kaase (SPD). Verbandsvorsteher ist Bad Oeynhausens Bürgermeister Achim Wilmsmeier. Vertreten wird er von seinem Portaner Kollegen, Bernd Hedtmann. Dem künftigen Verwaltungsrat der neuen Sparkasse werden zwölf Mitglieder aus dem Bad Oeynhausener Stadtrat angehören und acht aus Porta. Zum Vorsitzenden des Verwaltungsrats wurde Achim Wilmsmeier gewählt – allerdings gegen die sechs Stimmen der CDU. Seine Vertreter sind Jörg Horstmeier (SPD/Porta) und Kurt Nagel (CDU). Einigkeit herrschte dann wieder bei der Höhe der Aufwandsentschädigung für die Mitglieder der Verbandsversammlung. Die sollen künftig immer 50 Prozent der Entschädigung der Verwaltungsratsmitglieder bekommen. Über etwaige Erhöhungen muss dann nicht mehr extra abgestimmt werden. Pro Sitzung erhalten die 21 Mitglieder des Verwaltungsrats derzeit 300 Euro, die 26 Mitglieder der Verbandsversammlung bekommen 150 Euro.

realisiert durch evolver group