Bei einem Unfall auf der A2 ist ein hoher Sachschaden entstanden. Ein Mensch wurde leicht verletzt. - © dpa
Bei einem Unfall auf der A2 ist ein hoher Sachschaden entstanden. Ein Mensch wurde leicht verletzt. | © dpa

43.000 Euro Schaden bei Unfall auf der A2 bei Bad Oeynhausen

Ein Mann ist leicht verletzt worden

Bad Oeynhausen. Bei einem Verkehrsunfall auf der A2 bei Bad Oeynhausen ist bei einem Unfall am Donnerstagabend ein Mensch leicht verletzt worden. Außerdem entstand ein hoher Sachschaden, berichtet die Polizei. Der 45-jährige Fahrer eines polnischen Sattelzuges fuhr auf der rechten der drei Fahrstreifen der Autobahn, als auf der Weserflutbrücke ein 57-jähriger BMW-Fahrer das Gefährt überholen wollte.  Als der BMW-Fahrer auf den rechten Fahrstreifen wechseln wollte, touchierte er den Sattelzug vorne rechts und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der BMW drehte sich einmal um die eigene Achse und kam quer zur Fahrtrichtung auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen. Ein 35-jähriger Audi Q7-Fahrer aus Köln konnte dem plötzlichen Hindernis nicht mehr ausweichen und fuhr auf den BMW auf. Dabei entstand ein Sachschaden von circa 43.000 Euro an den beteiligten Fahrzeugen. Der 61-jährige Beifahrer des BMW verletzte sich leicht und wurde nach ambulanter Behandlung vor Ort entlassen. Die drei Hauptfahrstreifen der A2 in Fahrtrichtung Hannover wurden für eine Stunde gesperrt und der fließende Verkehr über den Beschleunigungsstreifen abgeleitet.

realisiert durch evolver group