Move 4Fun beim inklusiven Gesundheitstag: Ausbilder Nobert Lauterbach (Mitte) und die Auszubildenden Julian Bergmann (li.) und Arbo Neck (re.) haben zusammen mit ihren Kollegen die Holzwerkstatt gegen die Turnmatten getauscht. - © Anke Marholdt
Move 4Fun beim inklusiven Gesundheitstag: Ausbilder Nobert Lauterbach (Mitte) und die Auszubildenden Julian Bergmann (li.) und Arbo Neck (re.) haben zusammen mit ihren Kollegen die Holzwerkstatt gegen die Turnmatten getauscht. | © Anke Marholdt

Bad Oeynhausen Inklusiver Gesundheitstag im Berufsbildungswerk

Wittekindshof: Informieren, motivieren, aktivieren – Gesundheitsförderung ist auch ohne Ausrüstung überall möglich

Bad Oeynhausen. Alle liegen auf der Matte und machen Move4Fun. Das Muskeltraining auch Spaß machen kann, zeigen die Gesichter. Da wird keiner ausgelacht, sondern die gemischte Männer und Frauenrunde lacht, weil es die scheinbar einfachen Übungen in sich haben – für den Ausbilder Norbert Lauterbach ebenso wie für die jungen Auszubildenden. „Ihr könnte alle gerne wieder kommen: mittwochs ab 15.30 Uhr", lädt Steffi Wehmeier die Holzspezialisten aus dem Berufsbildungswerk Wittekindshof ein. Die Mitarbeiterin des Sozialpädagogischen Dienstes hat mit ansteckender Begeisterung das Bewegungs- und Muskeltraining beim inklusiven Gesundheitstag im Berufsbildungswerk angeboten. Ein paar Matten und Musik hatte sie mitgebracht. Ansonsten hat sie die Wände der Flure genutzt und damit ganz nebenbei gezeigt, dass Gesundheitsförderung auch ohne teure Ausrüstung fast überall möglich ist...

realisiert durch evolver group