Jakobsberg soll untertunnelt werden: Die geplante Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Porta Westfalica und Echtorf.  - © Jürgen Schultheiß
Jakobsberg soll untertunnelt werden: Die geplante Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Porta Westfalica und Echtorf.  | © Jürgen Schultheiß

Bad Oeynhausen/Porta Westfalica Milliarden-Tunnel für die Bahn durchs Wesergebirge geplant

Bundesverkehrswegeplan: Verkehrsminister Alexander Dobrindt bestätigt dem SPD-Bundestagsabgeordneten Stefan Schwartze, dass eine Neubaustrecke von Porta Richtung Bückeburg durch das Wesergebirge vorgesehen ist

Bad Oeynhausen/Porta Westfalica. Stefan Schwartze brachte seine ungläubige Frage direkt an den Mann: „Ist das Ihr Ernst?", wollte der SPD-Bundestagsabgeordnete von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) wissen. Die Antwort lautete: Ja. Die Frage dazu war: Ist tatsächlich eine neue Eisenbahnstrecke von Porta Westfalica nach Echtorf bei Bückeburg geplant? Die Auskunft des Ministers zu dem erst am Vortag vorgestellten Entwurf des Bundesverkehrswegeplans begeisterte Schwartze nicht. „Diese Strecke brauchen wir nicht", erklärte er kategorisch. Und stimmt darin nicht nur mit seinem Parteifreund Achim Post, sondern auch mit dem CDU-Bezirksvorsitzenden und früheren Staatssekretär Steffen Kampeter überein. "Niemand in der Region will diesen Tunnel" Niemand in der Region wolle diesen Tunnel, erklärten die beiden Mindener Bundestagsabgeordneten übereinstimmend...

realisiert durch evolver group