Bad Oeynhausen 20 Millionen Euro für Radschnellweg

Planer stellt im Ausschuss für Stadtentwicklung die Machbarkeitsstudie vor

Bad Oeynhausen. Radschnellwege gelten unter Planern als Premiumprojekte. Von gehobener Güte ist allerdings auch der Preis: Für die 36 Kilometer lange Route zwischen Minden und Herford veranschlagt das Planungsbüro PGV Hannover Kosten in Höhe von 20 Millionen Euro – das sind 550.000 Euro pro Kilometer Radweg. Diese Zahlen gab Detlev Gründel vom Planungsbüro PGV im Ausschuss für Stadtentwicklung bekannt. Gründel stellte den Ausschussmitgliedern am Donnerstag die Machbarkeitsstudie für den Radschnellweg zwischen Minden und Herford vor. Bewertet haben die Planer mehrere Varianten zwischen Löhne und Bad Oeynhausen. Favorisiert wird dabei die Streckenführung von der Löhner Stadtgrenze über die Elisabethstraße, Lennestraße, Kanalstraße, Mindener Straße, Dehmer Straße, Nördlicher Werre-Ufer-Weg, Weserradweg, Am Weserknie, Alter Postweg, Weserradweg bis Porta Westfalica...

realisiert durch evolver group