Löhne Bookcrosser verschenken auf der Aqua Magica 700 Bücher

Welttag des Buches: Am Montag, 23. April, gibt es die siebte Aktion im Park ein. Dabei können die Besucher literarische Blind Dates erhalten

Dirk Windmöller

Löhne. Am Welttag des Buches am 23. April wird das Lesen gefeiert. Wer diesen Tag nicht alleine mit Romanen oder Gedichten auf dem Sofa verbringen möchte, der kann ihn gemeinsam mit den Bookcrossern im Aqua-Magica-Park feiern. „Zum siebten Mal veranstalten wir jetzt eine Freilassaktion", sagt Bookcrosser Torsten Janke. Das bedeutet, dass rund 700 Bücher im gesamten Park platziert werden. Wer eins findet, kann es behalten, dann alle werden verschenkt. Eine besondere Aktion heißt „Blind Date mit dem Buch". „Wir werden Bücher in Papier einpacken und darauf Texte aus dem verpackten Buch zitieren", erklärt Janke. Daraus könnten überraschende Begegnungen entstehen. „Da entdeckt man vielleicht Texte, die man mit der Kneifzange nicht anfassen würde, wenn man das Buch nicht verpackt sehen würde. Da kommt man bestimmt schön mit den Leuten ins Gespräch", sagt Janke. Diese Bücher werden an Leinen aufgehängt. Hängende Literatur am Bücherbaum Der Großteil der Bücher liegt im Glashaus, Werke für Kinder werden passend zur Zielgruppe an den Spielplätzen verteilt. Ein besonderer Ort wird der Bücherbaum sein. Den haben die Bookcrosser dem Park aus Überschüssen der Veranstaltung vom vergangenen Jahr geschenkt. „Wir haben einen Birnenbaum mit dem schönen Namen Gute Luise ausgesucht", sagt Heike Behnke. Passende Literatur könnte dort zu finden sein. „Da könnten wir Gedichte in den Baum hängen wie „Herr von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland" von Theodor Storm", sagt Janke. Die Bookcrosser freuen sich an diesem Tag ab 16 Uhr auf viele Besucher. Die Veranstaltung geht mindestens bis 18 Uhr. Gäste werden auch aus Köln und Solingen erwartet. Ziel der Bookcrosser ist, Menschen durch Bücher miteinander zu verbinden. Bookrosser begreifen die Welt als eine Bibliothek und darum können überall Bücher gefunden werden. Anhand einer einmalig pro Buch vergebenen BICD Nummer kann die Reise der Bücher nachvollzogen werden, wenn der Finder einen Eintrag, eventuell auch Anonymen, unter Bookcrossing.com oder Bookcrossers.de schreibt. „Wir freuen uns immer wenn wir einen Eintrag erhalten", sagt Torsten Janke.

realisiert durch evolver group