Bad Oeynhausen Staatsbad wirbt in Berlin für Gesundheitsstandort

Internationale Tourismusmesse: Auch der Bürgermeister will Kontakte knüpfen

Bad Oeynhausen (nw). Die Stadt Bad Oeynhausen als attraktive Destination für Freizeit- und Gesundheitsangebote platzieren – dieses Ziel verfolgt die Staatsbad GmbH derzeit in Berlin auf der weltgrößten Tourismusmesse ITB. Noch bis Sonntag trifft sie dort Geschäftspartner und Kunden. Begleitet wird das Team rund um Geschäftsführer Peter Adler dabei von Bürgermeister Achim Wilmsmeier. „Die ITB ist für uns eine wichtige Gelegenheit, Bad Oeynhausen als bedeutenden Gesundheitsstandort mit hohem Freizeitwert darzustellen", sagt Bürgermeister Achim Wilmsmeier. So steht in diesem Jahr in den Kundengesprächen die Kombination aus niederschwelligen Gesundheitsangeboten, hochklassiger Kultur und abwechslungsreichen Freizeitaktivitäten im Fokus – einem Alleinstellungsmerkmal gegenüber vielen anderen Kurorten. Neben der Kundengewinnung ist die ITB aber auch ein wichtiger Ort der Zusammenkunft. Dazu Peter Adler: „Während der Messe sind alle wichtigen Entscheidungsträger der Tourismusbranche in Berlin. Wir nutzen die Tage, um zu netzwerken und wichtige Kontakte mit Kooperationspartnern zu pflegen." Die Staatsbad Bad Oeynhausen GmbH ist gemeinsam mit Teutoburger Wald Tourismus, Lippe Tourismus & Marketing GmbH sowie der Staatsbad Salzuflen GmbH am NRW Stand vertreten.

realisiert durch evolver group