Sangen Weihnachten 2000 zusammen: Die Ehemaligen des IKG-Chores beim Konzert in Rehme. ArchivFoto: Nicole Sielermann - © Archiv
Sangen Weihnachten 2000 zusammen: Die Ehemaligen des IKG-Chores beim Konzert in Rehme. ArchivFoto: Nicole Sielermann | © Archiv

Bad Oeynhausen Ehemalige des IKG-Chores gesucht

125 Jahre Immanuel-Kant-Gymnasium: Erste Probe für die Schüler aus der Zeit von 1988 bis 2002

Nicole Sielermann

Bad Oeynhausen. Im Jubiläumsjahr des Immanuel-Kant-Gymnasiums dürfen natürlich auch die Ehemaligen nicht fehlen. Sie stehen am Samstag, 6. Oktober, einen ganzen Tag lang im Mittelpunkt. Zu diesem Anlass soll es einen Auftritt eines Ehemaligen-Chores geben. Angesprochen sind Schüler, die zwischen 1988 und 2002 im Schulchor gesungen haben – der damals von Musiklehrer Klaus Hüschen geleitet wurde. „Die erste offene Probe wird am Samstag, 24. Februar, um 18 Uhr im Wichernhaus an der Wichernstraße 15 sein", sagt Organisator Markus Gießelmann. Klaus Hüschen, der 2016 im Alter von 66 Jahren verstarb, ist vielen durch seine Passion für die Schulchöre in Erinnerung geblieben. Er verstand es, schon in den jungen Sextanern die Begeisterung für das Chorsingen zu wecken und sie dann während ihrer Schulzeit in unterschiedlichen Chören zu künstlerischen Höchstleistungen zu bringen. Die Auftritte sind noch heute vielen präsent. Legendär sind aber wohl die Chorfreizeiten des Schulchores in der Mindener Hütte in St. Andreasberg. Zu den Probenfahrten in den Harz stießen sogar Ehemalige, weil sie die einmalige Atmosphäre des Zusammenseins noch einmal erleben wollten. Aus dieser Begeisterung heraus hatte sich im Jahr 2000 ein Ehemaligen-Chor gegründet – auf Initiative von Nele Sparwith und Frank Viseneber (Abijahrgang 1998) und unter der Leitung von Klaus Hüschen. 70 Ehemalige konzertierten damals in der Rehmer Kirche. Wiederholt wurde das Konzert 2001 in der Wichernkirche und 2002 in der Kirche Wittekindshof. Dieser Ehemaligen-Chor soll nun zu neuem Leben erweckt, durch viele weitere Stimmen verstärkt werden und am 6. Oktober beim „Tag der Ehemaligen" auftreten. „Der Notenkoffer ist noch vorhanden", sagt Gießelmann, Abi-Jahrgang 1996. „Am 24. Februar wollen wir mal schauen, wer dabei wäre und schon mal ein bisschen proben", so der Bad Oeynhausener. Das sei durchaus als ernste Sache gemeint: „Konzertmäßig sollte das inklusive des neuen IKG-Chorleiters schon ansprechend sein", gibt er den Maßstab vor. „Je mehr Ehemalige dabei sind, desto besser." Der 6. Oktober soll aber nicht nur der Tag für ehemalige Schüler, sondern auch für ehemalige Lehrer sein. Zu Beginn wird es das Konzert des Ehemaligen-Chores geben, den Ausklang macht eine Ehemaligenfete.

realisiert durch evolver group