Bad Salzuflen. Verdächtige Ladendiebe.

TV2 Diebstahl in Bad Salzhuflen - © Polizei Lippe
TV2 Diebstahl in Bad Salzhuflen | © Polizei Lippe

Lippe (ots) - Ein Trio steht in dringendem Tatverdacht, am 3. April (Dienstag nach Ostern) einen bandenmäßigen Diebstahl in einer Parfümerie in der "Lange Straße" begangen zu haben. Einer der mutmaßlichen Täter konnte bereits identifiziert werden. Als zwei der Männer das Geschäft gegen 10.15 Uhr verließen, ist das Fehlen von mehreren Parfüms der Marke Dior im Wert von mehreren Hundert Euro festgestellt worden. Ein zufällig in der Nähe streifender Polizeibeamter konnte einen der Unbekannten, einen 41-Jährigen, festhalten und vorläufig festnehmen. Die beiden anderen flüchteten. Einer von ihnen rannte in Richtung Kurpark. Von Ihnen liegen Aufnahmen vor, die auf der Grundlage eines richterlichen Beschlusses zur Öffentlichkeitsfahndung freigegeben sind. Wer Angaben zu den Männern machen kann oder etwas zu deren Aufenthalt weiß, der wird gebeten sich unter 05222 / 98180 an das KK Bad Salzuflen zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12727/3970669

TV1 Diebstahl in Bad Salzuflen - © Polizei Lippe

Copyright © Neue Westfälische 2018
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group