Detmold. Sperrung der Nordstraße (B239) - Polizei bittet um Beachtung!

Lippe (ots) - Am kommenden Donnerstag, 19. April 2018, wird die Nordstraße (B239) zwischen den Kreuzungen Lagesche Straße und Lemgoer Straße in der Zeit von 19.00 Uhr bis voraussichtlich 22.00 Uhr für beide Fahrtrichtungen polizeilich gesperrt. Grund ist die Erstellung eines Gutachtens nach einem tödlichen Verkehrsunfall in den vergangenen Wochen auf dem betroffenen Streckenabschnitt. Von der Sperrung betroffen sind auch die Einmündungen Niewaldstraße und Jerxer Straße. Wer also von Lage-Heiden nach Detmold fahren will, der sollte nicht über Niewald fahren, weil von der Niewalder Straße keine Möglichkeit besteht, auf die Nordstraße einzubiegen. Auch ein Durchfahren der Jerxer Straße von der Lemgoer Straße, um auf die Nordstraße zu gelangen, ist in dieser Zeit nicht möglich. Die Polizei bittet um Beachtung und um Verständnis.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12727/3918490

Copyright © Neue Westfälische 2018
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group