Bad Salzuflen. Kontrollen.

Lippe (ots) - Am Dienstag haben Beamte der Polizeiwache Bad Salzuflen Geschwindigkeits- und Gurtkontrollen auf der Herforder Straße in Leopoldshöhe und "Am Großen Holz" im Ortsteil Holzhausen durchgeführt. In Leopoldshöhe bezogen die Ordnungshüter an der Felix-Fechenbach-Gesamtschule Position und sprachen 37 Verwarngelder wegen zu hoher Geschwindigkeiten und Verstoßes gegen die Gurtpflicht aus. In Holzhausen hatte sich die Polizei aufgestellt, weil sich Anwohner in der Vergangenheit bei der Polizei meldeten und angaben, dass dort zu schnell gefahren wird. Vor Ort sind 13 Fahrer ermittelt worden, die zu schnell oder nicht angeschnallt waren und mit einem Verwarngeld belegt wurden. Fünf von ihnen stammen aus dem Wohngebiet. Darüber hinaus mussten noch elf Anzeigen wegen überhöhter Geschwindigkeit, zwei wegen Telefonierens am Steuer und eine wegen "Fahrens ohne Begleitperson" geschrieben werden (gilt als Gesamtwert für beide Kontrollstellen).

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12727/3867128

Copyright © Neue Westfälische 2018
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group