Lippe. Warnung vor umstürzenden Bäumen.

Lippe (ots) - Im Kreis Lippe sind bereits vereinzelt Bäume umgestürzt bzw. umgeknickt. Besondere Schäden wurden bisher nicht gemeldet. Aufgrund der Windböen sind in einigen Bereichen Lippes bereits Bäume umgestürzt, die glücklicherweise bislang keine nennenswerten Schäden angerichtet haben. Da die Bäume nahezu noch in vollem Laub stehen und die Böden stellenweise durch Starkregen aufgeweicht sind, können starke Windböen schon ein Umstürzen oder Entwurzeln verursachen. Die Polizei bittet daher um vorsichtige Fahrweise. Insbesondere sollten sich auch Zweiradfahrer und Fußgänger auf die möglichen Gefahren einstellen. Dies gilt auch für Waldspaziergänge!

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12727/3734232

Copyright © Neue Westfälische 2017
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group