Extertal-Asmissen. Unfallschaden am Opel Astra.

Lippe (ots) - Am Dienstagvormittag meldete sich ein 28-jähriger Autofahrer bei der Polizei und gab an, dass er auf der Sternberger Straße einem Fahrzeug ausweichen musste und dadurch von der Straße abkam. Der andere sei anschließend weiter gefahren. Seinen Angaben zufolge kam zwischen 10.45 Uhr und 11.00 Uhr aus der untergeordneten Linderbrucher Straße ein silberfarbener Kleinwagen und hielt zunächst an der Einmündung der vorfahrtberechtigten Sternberger Straße an. Der 28-Jährige war mit seinem Opel Astra auf dieser in Fahrtrichtung "Sternberg" unterwegs. Kurz bevor er die genannte Einmündung erreichte, sei der silberfarbene PKW dann nach links auf die Sternberger Straße abgebogen, so dass der 28-Jährige ausweichen musste und dabei die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Nach Durchqueren des Straßengrabens und Durchbrechen eines Weidezaunes blieb der Opel auf einer Weide beschädigt stehen. Der Fahrer oder die Fahrerin des silbernen Wagens soll in Richtung Bösingfeld davon gefahren sein. Der Schaden am Opel liegt bei etwa 2.000 Euro. Hinweise und Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Unfall bitte an das Verkehrskommissariat Lemgo unter 05261 / 9330.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12727/3733841

Copyright © Neue Westfälische 2017
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group