Lügde - Frontalzusammenstoß mit drei Schwerverletzten

Lippe (ots) - (KF)Am Samstagnachmittag befuhr ein 66jähriger Mann mit seinem PKW Renault die Lügder Straße von Rischenau in Richtung Elbrinxen. In einer Rechtskurve verlor er auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen PKW, kam zunächst auf den rechten unbefestigten Seitenstreifen und schleuderte dann nach links über die Fahrbahnmitte hinaus in den Gegenverkehr. Dort stieß er mit einem in Richtung Rischenau fahrenden 47jährigen Peugeot-Fahrer zusammen. Durch den Zusammenstoß wurden beide Fahrzeugführer und der 38jährige Beifahrer im Renault schwer verletzt. Alle Personen konnten schnell durch Ersthelfer und der eingesetzten Lügder Feuerwehr aus ihren stark beschädigten Fahrzeugen geborgen werden. Ein Verletzter musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus nach Kassel geflogen werden. Zwei Personen wurden in Krankenhäuser nach Höxter und Brakel gebracht. Beide Fahrzeuge wurden mit Totalschaden eingeschleppt. Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, mögen sich bitte bei der Polizei in Blomberg, Tel. 05235 / 96930, melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Leitstelle
Telefon: 05231/609-1222
Fax: 05231/609-1299
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12727/3707700

Copyright © Neue Westfälische 2017
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group