Schlangen. Polizei sucht Zeugen nach Attacke auf Autofahrerin.

Lippe (ots) - Auf der B1 ist am frühen Donnerstagmorgen (00.10 Uhr) eine 27-jährige Autofahrerin von einem ihr fremden Autofahrer ausgebremst und zum Halten genötigt worden. Anschließend demolierte man ihren Wagen. Der gesamte Vorfall spielte sich unmittelbar nach Mitternacht in Fahrtrichtung Horn-Bad Meinberg auf der Strecke zwischen Schlangen und der "Egge" ab. Die Frau überholte zunächst mit ihrem VW Golf den vor ihr fahrenden weißen VW Polo. Kurz danach setzte der Polo-Fahrer nun seinerseits trotz durchgezogener Mittellinie zum Überholen an und bremste die Golf-Fahrerin mehrfach bis zum Stillstand aus. Dabei ließ er sich zwischendurch immer überholen und wiederholte seine Ausbremsmanöver. Bei den Überholvorgängen des Polo-Fahrers soll auch mehrfach der Gegenverkehr zum Ausweichen genötigt worden sein. Kurz vor der Egge stellte der Polo-Fahrer seinen Wagen quer und nötigte die 27-Jährige zum Stopp. Der Fahrer und ein Beifahrer stiegen aus und schlugen und traten gegen das Blech des stehenden VW Golfs. Kurze Zeit später stiegen beide wieder in den Wagen und verschwanden. Zwischenzeitlich war schon die Polizei verständigt worden. Aufgrund vorliegender Informationen konnte das Fahrzeug bald in Horn-Bad Meinberg ausfindig gemacht werden. Der Halter, ein 24-Jähriger und sein Beifahrer, ein 21-Jähriger, saßen im Fahrzeug. Es wurde eine Blutprobenentnahme angeordnet und der Führerschein des Fahrzeughalters beschlagnahmt. Die Ermittlungen dauern noch an. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um zwei Männer aus Horn-Bad Meinberg, die jeglichen Tatvorwurf gegen sie von sich weisen. Während des Geschehens ist auf der Strecke in Richtung Horn-Bad Meinberg u.a. ein Mercedes-Transporter (Sprinter?) mit Bielefelder Kennzeichen unterwegs gewesen, dessen Fahrer die riskanten und gefährlichen Manöver des Polo-Fahrers mitbekommen und auch auf sich aufmerksam gemacht hat. Da dieser Fahrer oder Fahrerin ein wichtiger Zeuge ist, bittet die Polizei ihn/sie sich zu melden. Auch wer, insbesondere aus dem Gegenverkehr, Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten sich zu melden. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat Detmold unter 05231 / 6090.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12727/3500453

Copyright © Neue Westfälische 2016
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group