Bad Salzuflen. Ohne Beute weggelaufen.

Lippe (ots) - Zwei Einbrecher haben am frühen Dienstagmorgen die Flucht ergriffen, weil sie bei einem Einbruch gestört wurden. Die Unbekannten waren zwischen 00.30 Uhr und 00.50 Uhr in eine Gaststätte an der Kriegerheide in Werl-Aspe eingedrungen und wollten dort offenbar gerade nach Beute suchen, als sie bemerkt wurden und sofort in der Dunkelheit verschwanden. Wenige Sekunden später vernahmen Zeugen in der Nähe das Starten eines Fahrzeugmotors. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Wahrnehmung im Zusammenhang mit der Tat stehen könnte. Das Geräusch verschwand danach vermutlich in Richtung Lockhausen. Möglich wäre aber auch eine Wegfahrt über die Schötmarsche Straße in Richtung Leopoldshöher Straße. Das KK Bad Salzuflen bittet nun mögliche Zeugen, denen zur beschriebenen Zeit im Zusammenhang mit dem Einbruch entsprechende Personen oder sogar ein Fahrzeug aufgefallen sind, sich unter 05222 / 98180 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12727/3496650

Copyright © Neue Westfälische 2016
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group