Bad Salzuflen. B 239 stundenlang gesperrt.

Lippe (ots) - Der Zubringer (B 239) in Bad Salzuflen musste am Dienstag nach einem schweren Verkehrsunfall für mehrere Stunden gesperrt werden. Der Unfall ereignete sich gegen 11.00 Uhr, als nach derzeitigem Ermittlungsstand ein 32-Jähriger mit seinem Opel Corsa von Herford in Richtung Bad Salzuflen unterwegs war und mit einem Sattelzug kollidierte. Der 32-Jährige hatte gerade die Überführung der A2 passiert und ordnete sich nach links ein, um in die Meerbrede einzubiegen. Offensichtlich hat es sich der Fahrer dann doch anders überlegt und zog wieder nach rechts auf die Geradeausspur in Richtung Bad Salzuflen. Zu diesem Zeitpunkt befand sich aber schon ein 46-jähriger LKW-Fahrer mit seinem Sattelzug neben ihm, so dass die Fahrzeuge kollidierten. Durch den Anstoß ist der Corsa nach links auf die Gegenfahrbahn geraten und von einem entgegen kommenden BMW samt Anhänger mit aufgeladenem PKW erfasst worden. Während der LKW-Fahrer mit dem Schrecken davon kam und der 45-jährige BMW-Fahrer sowie sein Beifahrer leichte Verletzungen erlitten, wurde der Corsa-Fahrer mit schweren Verletzungen ins Klinikum eingeliefert. Zur Stunde ist der Zubringer noch gesperrt. Die Feuerwehr ist ebenfalls im Einsatz und beseitigt die Gefahren, die durch ausgelaufene Betriebsflüssigkeiten entstanden sind. Voraussichtlich wird die Strecke bis gegen 14.00 Uhr gesperrt bleiben. Ein Verlassen der Autobahn über die in unmittelbarer Nähe befindliche Abfahrt ist nur während der Sperrung nur in Fahrtrichtung Herford möglich. Der Sachschaden liegt bei etwa 30.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12727/3459260

Copyright © Neue Westfälische 2016
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group