Riegel vor - © Kreispolizeibehörde Höxter
Riegel vor | © Kreispolizeibehörde Höxter

Lippe / Bad Salzuflen. Bad Salzuflen ein Stück weit sicherer machen!

Lippe (ots) - Unter diesem Motto wollen Stadt, Polizei und Handwerk interessierte Bürgerinnen und Bürger darüber informieren, wie wirkungsvoll Einbruchschutz und Brandschutz funktionieren. Hierzu sind in der Zeit vom 24. bis zum 28. Oktober 2016 die Schutzgemeinschaft Lippe und die Polizei Lippe zu Gast im Rathaus der Stadt Bad Salzuflen und informieren gemeinsam mit der Feuerwehr Bad Salzuflen in der Ausstellung "Zuhause sicher". Die Ausstellung findet im Rahmen der landesweiten Polizeiaktion "Riegel vor - sicher ist sicherer" statt. Welche Aktionen täglich geplant sind, wird im Rahmen eines Pressegespräches am Mittwoch, 19. Oktober 2016, 11.00 Uhr, im Rathaus der Stadt Bad Salzuflen im "Raum Millau" durch die Beteiligten vorgestellt. Medienvertreter sind hierzu herzlichst eingeladen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12727/3458765

Copyright © Neue Westfälische 2016
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group