Oerlinghausen Dynamischer Weltverbesserer

Singer-Songwriter begeistert mit Liedern von Schönheit und Desaster

Markus Rohmann singt mit geschlossenen Augen und ab und zu mit einem Augenzwinkern über die Einzigartigkeiten und Widrigkeiten des Lebens. Der 48-Jährige begleitet sich mit seiner Hawaii-Gitarre. - © FOTO: KARIN PRIGNITZ
Markus Rohmann singt mit geschlossenen Augen und ab und zu mit einem Augenzwinkern über die Einzigartigkeiten und Widrigkeiten des Lebens. Der 48-Jährige begleitet sich mit seiner Hawaii-Gitarre. | © FOTO: KARIN PRIGNITZ

Oerlinghausen. Gedimmtes Licht, Kerzen auf den Tischen des Berggasthofes Tönsberg. "Schön intim hier", attestiert Markus Rohmann und schiebt gleich hinterher: "Die Ohrstöpsel können Sie sich schenken."

Zum ersten Mal ist der Singer-Songwriter zu Gast auf der kleinen Parlando-Bühne. Als außergewöhnlichen Musiker, Sänger und vielseitigen Gitarristen kündigt Inhaber Thorsten Pabst den Mann an, der sein Publikum mit aufgekrempelten Jeans, Schirmmütze, offenem Hemd, dezentem Ohrschmuck und auffälliger Brille einlädt, mit ihm gemeinsam über die Einzigartigkeiten und Widrigkeiten des Alltags zu sinnieren.

Anzeige

"Nichts ist für immer und ewig", singt Rohmann mit geschlossenen Augen. "Glück hat kein Schloss. Lieb deine Seele, führ sie aus heute Nacht." Liedermacher, mit diesem Ausdruck habe er "eigentlich kein Problem", sagt Rohmann. "Meine Passion liegt aber eher in der amerikanischen Singer-Songwriter-Kultur." Ein langwieriger Prozess sei es gewesen, die eigene Sprache zu finden. "Jetzt bin ich dort angekommen, wo ich hin wollte", sagt der 48-Jährige.

Seine individuelle Schiene hat er gefunden. Rohmann singt ausschließlich auf Deutsch, "in der Sprache, die meine Mutter mich lehrte und mein Vater natürlich auch". Vor allem Stücke seiner Anfang des Jahres erschienenen CD "Wenn sie schläft" hat der gebürtige Hannoveraner, der in Bielefeld lebt und als studierter Musikpädagoge an der Karla-Raveh-Gesamtschule in Lemgo unterrichtet, mitgebracht.

Information

Texten, vertonen, singen, begleiten

Singer-Songwriter sind Künstler, die ihre eigenen Texte schreiben, sie vertonen, singen und sich selbst mit einem Instrument begleiten.

Vergleichbar ist der Singer-Songwriter mit dem deutschsprachigen Liedermacher, wenngleich sich Texte und Stile durch die musikalischen Wurzeln stark unterscheiden können.

Der Begriff Slide-Gitarre bezeichnet häufig eine mit Stahlsaiten bespannte Gitarre, die mit einem sogenannten Bottleneck oder Slide-Bar gespielt wird. Allerdings gibt es auch speziell ausgerichtete Instrumente, wie etwa die Hawaii-Gitarre, die auch als Lap-Steel-Gitarre bezeichnet wird. (kap)

Nicht plakativ, sondern bildhaft sind seine Texte. "Man kann sie interpretieren, damit spielen, sie auf sich wirken lassen." Auf den seit Jahrzehnten erfolgreichen Liedermacher Stoppok angesprochen, fühlt Rohmann sich geehrt und stapelt tief: "Wir sind nur in Ansätzen vergleichbar."

Rohmanns musikalische Wurzeln liegen im Blues. Ein wenig sind die Einflüsse von Ben Harper, David Lindley oder Jerry Douglas zu hören. Vor allem dann, wenn er zu seiner mit Stahlsaiten bespannten Slide-Gitarre greift, die auch Hawaii-Gitarre genannt wird. Auf dem Schoß liegend wird sie gespielt. Mit der rechten Hand zupft Rohmann die Saiten, mit der linken rutscht er mit einem Stahlstück darüber, so dass die Zuhörer den Intonationsweg verfolgen können.

Seine Lieder von Liebe und Angst, von Schönheit und Desaster spickt der Singer-Songwriter immer wieder mit einem Schuss Ironie. Etwa, wenn er von den "Alten Piraten" singt und betont: "Das ist übrigens kein politisches Lied." Den Zauderer im Menschen, der seinen Weg zum Glück einfach nicht finden kann, lockt er hervor. "Es gibt immer einen Grund, der dagegen spricht." Melancholisches lässt der Poet Rohmann hören, bringt seine Botschaften als Weltverbesserer und Aufmunterer dann aber auch mit deutlich angehobener Stimme und lautem Spiel zum Ausdruck.

"Ist das auch eine Gitarre?", fragt sich ein Besucher, als Rohmann ein drittes Instrument hervorholt, die Zeit für einen Perspektivwechsel gekommen sieht und sich weg von der Bühne einen Platz auf der Fensterbank am anderen Ende sucht. Ist sie, geht mit ihrem Besitzer und dem Auditorium "voll unplugged" "Durch dick und dünn". Markus Rohmann hat eben viele klangvolle Facetten. Vor allem aber überzeugt der Sänger und Gitarrist in seinen selbstverfassten Geschichten, die das Leben schreibt, mit Authentizität und einer wunderbaren Mischung aus Dynamik und Natürlichkeit.

Anzeige
Anzeige
Anzeige


realisiert durch evolver group