Eindrucksvoll: Am Ende kommen für die "Weihnachtshymne" alle Mitwirkenden noch einmal im Altarraum zusammen. Vorne das Orchester, dahinter das Flötentrio des Musikvereins Oerlinghausen, der Kinder- und Jugendchor "KiJu" sowie die Kinderkantorei und der Kirchenchor. Auch der Posaunenchor stimmt mit ein. - © Karin Prignitz
Eindrucksvoll: Am Ende kommen für die "Weihnachtshymne" alle Mitwirkenden noch einmal im Altarraum zusammen. Vorne das Orchester, dahinter das Flötentrio des Musikvereins Oerlinghausen, der Kinder- und Jugendchor "KiJu" sowie die Kinderkantorei und der Kirchenchor. Auch der Posaunenchor stimmt mit ein. | © Karin Prignitz

Oerlinghausen Adventskonzert in der Alexanderkirche

Chöre, Flöten, Posaunen und Orchester gestalten einen stimmungsvollen Abend

Oerlinghausen. Frieden, Trost und Hoffnung - sie standen im Mittelpunkt des traditionellen Adventskonzertes in der evangelisch-reformierten Alexanderkirche. In der Vorweihnachtszeit stimmen Sänger und Instrumentalisten dort nach guter Tradition auf die Zeit der Besinnlichkeit vor dem Fest ein. Wobei das mit der Besinnlichkeit so eine Sache ist. Häufig, sagt Kantor Matthias Topp, bedeuteten diese Wochen vielmehr: "Man rennt von einer Besinnung in die andere." Genau deshalb sollte das Konzert einen Kontrapunkt setzen. "Wir wollen uns Zeit nehmen", sagt Topp. Überschrieben ist der stimmungsvolle Abend mit "Es naht das Friedenslicht." Nicht nur musikalisch, sondern auch optisch wird dieser Gedanke mit Leben gefüllt. Mitglieder der Kinderkantorei der Gemeinde und des Kinder- und Jugendchores "KiJu" bahnen sich mit brennenden Kerzen in gläsernen Schalen den Weg auf die kirchliche Bühne...

realisiert durch evolver group