Oerlinghausen

Das ist er: der Barfußpfad, den die Studierenden für die U3-Grupe der Kita am Zauberberg angelegt haben. Mit Socken lässt er sich auch betreten. - Foto: Kita||
Oerlinghausen

Schüler bauen einen Barfußpfad

Idyllisch: Inmitten der Winterlandschaft auf dem Kammweg hat Volontär Benedikt Schülter zwei schmale Schildchen entdeckt. Darauf ist zu lesen, wie weit der Weg hinunter in die Stadt und bis nach Bielefeld ist. Die kleinen Symbole (kleines Foto) können aber wohl nur geübte Wanderer auf Anhieb richtig deuten. - Foto: Karin Prignitz||
Oerlinghausen

Eine Chance für den Wandertourismus 1

Bürgermeister Dirk Becker - Dirk Becker
Oerlinghausen

Dirk Becker favorisiert einen Schulneubau

Ansicht I: Bergdorf. Ein Tönsberg ohne Bäume prägte Oerlinghausen im Jahre 1850. Das Bild ist eine alte Postkarte nach einer Zeichnung von Erich Zeiss. Repro: Horst Biere/ Quelle: Werner Höltke - Repro: Horst Biere/ Quelle: Werner Höltke
Oerlinghausen

Dorfidylle anno 1850

Liberale nehmen zwei Genossen in die Mitte: Gastgeber Peter Meier (v. l.) begrüßt Hermann Graf von der Schulenburg, Gudrun Kopp, Marc Lürbke, Kurt Kalkreuter (SPD), Bürgermeister Dirk Becker (SPD), Frank Schäffler, Kai Abruszat, Markus Schiek und Stephen Paul. - Sigurd Gringel
Oerlinghausen

Sattes Programm zum FDP-Neujahrsempfang

realisiert durch evolver group