Der Vorsitzende packt mit an: An den Ortseingängen stehen Hinweistafeln zum Dorffest. Die haben Andreas Stotzka (v. l.), Walter Knörrich, Matthias Fortkord, Andreas Berkemeier und Fritz Pehle errichtet. - © Dinter
Der Vorsitzende packt mit an: An den Ortseingängen stehen Hinweistafeln zum Dorffest. Die haben Andreas Stotzka (v. l.), Walter Knörrich, Matthias Fortkord, Andreas Berkemeier und Fritz Pehle errichtet. | © Dinter

Oerlinghausen Helpuper bereiten sich auf das Dorffest vor

Schon 20 Zusagen für den großen Festumzug. Überwältigende Resonanz für den Dorffest-Lauf

Knut Dinter

Oerlinghausen. Wer in diesen Tagen Walter Knörrich besucht, erlebt einen völlig veränderten Menschen. Der sonst so ausgeglichene Vorsitzende des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Helpup (VVV) strahlt eine ungewohnte Unruhe aus. Das bevorstehende Dorffest zehrt offenbar an seinen Nerven. Doch Knörrich stapelt tief. „Das ist alles nicht dramatisch, es sind ja nur noch Kleinigkeiten zu klären", sagt er. Aber: Kurz vor dem großen Ereignis, das alle zwei Jahre über Pfingsten ansteht, häufen sich die offenen Fragen. Wer besorgt das Wechselgeld für die Abendkasse? Es müssen noch Freiwillige gefunden werden, die den Bauzaun rund um das Festzelt an der Goldstraße aufstellen. Und vor allem müssen noch die großen Holzstämme entfernt werden, die den Grünstreifen an der Mackenbrucher Straße blockieren. In den meisten Fällen ist Knörrich der erste Ansprechpartner. Zumal er in seinem Versicherungsbüro fast immer erreichbar ist, außerdem liegt es unmittelbar am Festgelände. In den hinteren Räumen des „Dorffest-Büros auf Zeit" stapeln sich die Sachpreise für die Verlosung am Pfingstmontag, Transparente mit Werbeaufdrucken für das Festzelt sind hier abgelegt, sogar ein Standrohr für die Wasserversorgung des Toilettenwagens muss hier vorläufig Platz finden. Unablässig klingelt das Telefon, Besucher kommen mit ihren Anliegen rund um das Dorffest, weniger geht es um Versicherungen. Auch die Festwagengemeinschaften melden sich hier an. „Insgesamt 20 schriftliche und feste mündliche Zusagen für den großen Umzug am Pfingstsonntag habe ich schon. Ich gehe davon aus, dass kurz vorher noch weitere Gruppen hinzukommen", sagt der VVV-Vorsitzende. Damit wäre wieder das Niveau der Vorjahre erreicht. In jüngster Zeit ist die Zahl der Aktiven beständig angestiegen. Auch aus den Nachbarorten reihen sich Festwagen und Fußgruppen in den Umzug ein. Besonders freut es Knörrich, dass sich auch die junge Generation beteiligt. So werden der AWO-Kindergarten, das evangelische Familienzentrum und die AWO-Jugendarbeit zu phantasievollen Themen mitmarschieren. Welche das sein werden, bleibt ein gut gehütetes Geheimnis. Denn so emsig die Festwagenbauer derzeit auch werkeln, so verschwiegen geben sie sich gegenüber Außenstehenden. Die meisten laufen fünf Kilometer Vor zwei Jahren wurde erstmals ein „Dorffest-Lauf" ausgerichtet. „Die Resonanz war überwältigend, wir hatten 512 Starter", berichtet Tanja Tilleke vom 15-köpfigen Vorbereitungsteam. Die TuS Helpup und die Laufgemeinschaft Oerlinghausen kümmern sich um die Organisation und haben die Rundstrecke über 2,5 Kilometer exakt vermessen. Jetzt haben sich bereits 360 Teilnehmer für die vier Lauf- und Walking-Wettbewerbe angemeldet. Nennungen sind aber noch bis 30 Minuten vor Beginn möglich. „Die meisten von ihnen wollen die Fünf-Kilometer-Distanz zurücklegen", sagt Tanja Tilleke. Sie ist ganz angetan, dass die Grundschule Helpup den Aufruf weitergegeben und mit 59 Kindern teilnehmen wird. Erstmals konnten sich Läuferinnen und Läufer gezielt vorbereiten. An dem Training, das Joachim Lose jeweils am Montagabend leitete, haben im Durchschnitt 15 Sportler teilgenommen. Walter Knörrich ist sich sicher, dass auch das Dorffest 2018 wieder ein großer Spaß für alle Beteiligten wird. Und was ist, wenn es regnen sollte wie beim vorigen Mal? „Auf Wettervorhersagen gebe ich nichts. Es wird in jedem Fall eine tolle Sache", meint er. Dann weist er noch auf die vergünstigten Blockkarten hin. Mit ihnen wird der Eintritt ins Festzelt am Freitag und Samstag um vier Euro günstiger. Auch diese Tickets sowie kostenlose Wimpelketten sind im Versicherungsbüro Knörrich erhältlich. Für den VVV-Vorsitzenden bleibt also weiterhin noch viel zu tun.

realisiert durch evolver group