Leopoldshöhe Boule-Spieler aus aller Welt überwinden Grenzen

Flüchtlinge in Lippe: Integrationsbeauftragte richtet ein internationales Turnier aus

Leopoldshöhe. Bei herbstlichem Wetter haben am vergangenen Wochenende 19 Boulespieler auf dem Sportplatz der Grundschule Nord um den großen Pokal gewetteifert, den Karim Suleiman ausgelobt hat. "Ich bin Flüchtlingsbetreuer, Übersetzer und Sportveranstalter in einer Person", erzählt der 51-jährige schmunzelnd, der vor 21 Jahren selbst aus Syrien gekommen war. Heute ist Suleiman in der Gemeinde Leopoldshöhe für die Integration der Flüchtlinge verantwortlich. Für den 51-Jährigen, der selbst als Boulespieler in der Kreisliga OWL agiert, "ist es ganz wichtig, etwas Sportliches für die Flüchtlinge in Leopoldshöhe zu tun". 2014 fand die erste Meisterschaft mit den Kugeln statt, in diesem Jahr nun die Fortsetzung. Armenier, Iraker, Syrer, Iraner, Afghanen spielten zusammen und gegeneinander...

realisiert durch evolver group