Zu Gast in Paraguay: Franz Thiessen zeigt Programm und Teilnehmerausweis der Plattdeutschen Medienkonferenz. In Hintergrund die Flagge Paraguays, wo er sich auch den schwarzen Hut gekauft hat.
Zu Gast in Paraguay: Franz Thiessen zeigt Programm und Teilnehmerausweis der Plattdeutschen Medienkonferenz. In Hintergrund die Flagge Paraguays, wo er sich auch den schwarzen Hut gekauft hat.

Leopoldshöhe Freunde des Plattdeutschen wollen mehr

Bechterdisser reist zu Konferenz ans andere Ende der Welt

Sibylle Kemna

Leopoldshöhe. Er ist in der Ukraine geboren, hat in Paraguay seine Jugendjahre verbracht und lebt seit mehr als 50 Jahren in Bechterdissen. Jetzt war Franz Thiessen mal wieder zu Besuch in Südamerika. Er nahm als Vertreter des Vereins "Plattdeutsche Freunde" an der zweiten Plattdeutschen Medienkonferenz in der Kolonie Neuland teil. 80 Vertreter von "plautdietschen" Organisationen versammelten sich mitten im Chaco Paraguays, einer wüstenähnlichen Landschaft, in der neben Neuland noch weitere Siedlungen erfolgreich Landwirtschaft und Viehzucht betreiben, und diskutierten über die Schreibweise, Funktion und Förderung ihrer Sprache. "Die Plattdeutsch-Schreiber sind sich einig, dass sie sich nicht einig sind", das ist eines der Ergebnisse der Medienkonferenz. "Jeder schreibt so, wie er es spricht, und da gibt es keine Richtschnur", berichtet der Bechterdisser, der sich in Paraguay wieder einen schwarzen Hut gekauft hat. Dennoch sei die Diskussion darüber im Workshop mit Linguist Heinrich Siemens befruchtend gewesen. Thiessen beteiligte sich am Workshop "Zusammen mehr erreichen", der sich eine bessere Kooperation der verschiedenen "Medienarbeiter" zum Ziel gesetzt hat. "Die meisten sind Betreiber plattdeutscher Radiosender und verfolgen missionarische Ziele, bei unserem Verein steht dagegen die Pflege der plattdeutschen Kultur und Tradition im Fokus", erklärt er. Darüber hinaus gebe es eine große Bandbreite zwischen sehr konservativen Mennoniten, die sämtliche Errungenschaften der Moderne und Technik ablehnen und solchen, die sich ihnen gegenüber offen verhalten.

realisiert durch evolver group