Gefällt: Im Winter hat der Kreis Lippe Bäume am Rad der K23 in Bexterhagen und Bad Salzuflen schlagen lassen. Hier soll ein neuer Geh/Radweg entstehen. - © Thomas Dohna
Gefällt: Im Winter hat der Kreis Lippe Bäume am Rad der K23 in Bexterhagen und Bad Salzuflen schlagen lassen. Hier soll ein neuer Geh/Radweg entstehen. | © Thomas Dohna

Leopoldshöhe Ein Radweg für Bexterhagen

Straßenbau:Am Alten Postweg baut der Kreis Lippe einen neuen Geh- und Radweg

Thomas Dohna

Leopoldshöhe. Der Kreis Lippe erweitert das Radwegenetz in Leopoldshöhe. An der K23 in Bexterhagen entsteht im Laufe des Jahres ein neuer Radweg. Gerd Niemann, sachkundiger Bürger für die CDU im Gemeinderat und für Bexterhagen, war es aufgefallen: Entlang der K23, dem Alten Postweg zwischen der Herforder Straße (K5) und der Bielefelder/Bextener Straße (L805) fällten Arbeiter Bäume. Er fragte bei der Gemeindeverwaltung an. Die teilte ihm mit, dass der Kreis dort beabsichtige einen Radweg zu bauen. Genaueres wisse man nicht. Entlang der Kreisstraße 23, gegliedert in die Abschnitte drei und vier, der Heeper Straße in Bad Salzuflen und dem Alten Postweg in Leopoldshöhe werde auf einer Länge von etwa 1,3 Kilometern ein kombinierter Geh- und Radweg neu gebaut, antwortete die Kreisverwaltung auf Nachfrage der Neuen Westfälischen. Schon zu Beginn der Planungsphase sei die Gemeinde Leopoldshöhe im Januar 2017 am Verfahren beteiligt gewesen. Die Bauarbeiten dauern von Juni bis Oktober Im Februar 2018 habe die Kreisverwaltung die Details mit den Versorgungs- und Entsorgungsunternehmen und bei einem anderen Termin die Verkehrsführung abgestimmt. An beiden Terminen hätten Mitarbeiter der Gemeinde Leopoldshöhe teilgenommen, schreibt der Kreis weiter. Der Weg soll rund 800.000 Euro kosten. Die Arbeiten daran sollen voraussichtlich im Juni beginnen und im Oktober abgeschlossen sein.

realisiert durch evolver group