Adventliche Basteleien: Marlies Heickel (v. l.), Ela Benik, Anja Dodt und Cornelia Mischuk präsentieren Dekorationen. - © Thomas Dohna
Adventliche Basteleien: Marlies Heickel (v. l.), Ela Benik, Anja Dodt und Cornelia Mischuk präsentieren Dekorationen. | © Thomas Dohna

Leopoldshöhe Erste Besucher kommen schon vor der Eröffnung des Adventstreffs

Asemisser Adventstreff: Die Neuapostolische Gemeinde und die Werbegemeinschaft freuen sich über eine gelungene fünfte Auflage des weihnachtlichen Marktes an der Hauptstraße

Thomas Dohna

Leopoldshöhe. Übers Jahr kommen den vier Frauen die Ideen. Seit dem ersten Adventstreff vor fünf Jahren machen sich Marlies Heickel, Ela Benik, Anja Dodt und Cornelia Mischuk Gedanken, was wohl bei den Besuchern des Adventstreffs ankommen könnte. Offenbar mit Erfolg, denn von Anfang an steuern sie zum Erlös des Marktes einen erheblichen Anteil bei. In diesem Jahr hatten sie und alle anderen Mitstreiter Glück mit dem Wetter. Pünktlich zum Beginn des Marktes am Samstag ließ der Regen nach. Seit vier Jahren veranstaltet die neuapostolische Gemeinde auf ihrem Gelände an der Hauptstraße in Asemissen den Adventstreff. In diesem Jahr hatte sie sich mit der Werbegemeinschaft Asemissen und der Gemeinde Leopoldshöhe zusammengetan. Die Werbegemeinschaft organisierte den Laternenumzug. „Schon um 11 Uhr kamen die ersten Leute", sagte Ela Benik, um die Deko-Stücke, den Schmuck und die Taschen zu besehen, die die vier Frauen gebastelt hatten. Offiziell begann der Markt erst um 13 Uhr. Dann öffnete die Kaffeestube mit ihrem gut bestückten Kuchenbüfett. Am Getränkestand der Werbegemeinschaft gab es Kühles, gegenüber dufteten die Bratwürste auf dem Grill. Der Geruch des Glühweins lockte. Mit Einbruch der Dunkelheit wurde es an den Lagerfeuern ein wenig heimelig, außerdem gab es Musik in der Kirche. Der Clown Kunibert unterhielt die Kinder. Thorsten Dodt, Leiter der neuapostolischen Gemeinde, hatte schon im Vorfeld zu Zusammenarbeit mit der Gemeinde Leopoldshöhe gelobt. Der Erlös des Adventsmarktes kommt sozialen Zwecken zugute. Ein Teil fließt an die Tafel Leopoldshöhe.

realisiert durch evolver group