Leopoldshöhe Schüler besuchen Staatssekretär Hans-Christian Markert im Landtag

Felix-Fechenbach-Gesamtschule: Projektkurs des 13. Jahrgangs recherchiert zur Schulgeschichte

Leopoldshöhe (tat). Die Schüler des Projektkurses Geschichte untersuchen seit einem Jahr die Geschichte der Felix-Fechenbach-Gesamtschule (FFG). Dazu führten sie im Landtag in Düsseldorf ein Interview mit dem Staatssekretär und Landtagsabgeordneten Hans-Christian Markert (Grüne). Markert hat 1988 als einer der ersten Schüler in der damals neuen Oberstufe sein Abitur in Leopoldshöhe abgelegt. Im Gespräch mit den Abiturienten beschrieb er seinen Weg zum Landtag und berichtete von alten Zeiten an seiner Gesamtschule. Markert erinnerte sich an einen Schülerstreik in den 80er Jahren. Damals standen zu wenig Räume zur Verfügung, die Schüler aber wollten unterrichtet werden. Politisiert sei er schon vor seiner Zeit an der FFG gewesen. Geprägt habe ihn der Unterricht im Literaturkurs und der große Zusammenhalt in dem kleinen Abiturjahrgang von 25 Schülern. Gern habe er die intensive Arbeit im Geschichtsleistungskurs unter der Leitung Klaus Venghaus? gehabt. Markert kam darüber zu einer Projektgruppe, die der Schule einen Namen geben sollte und den Namen Felix Fechenbach fand. Das Interview zeichneten die Schüler auf. Das Video soll zum 40-jährigen Bestehen der Schule am 30. September auf der Homepage präsentiert werden, mit anderen Beiträgen und Interviews, geführt mit ehemaligen Schülern, Lehrern, Schulleitungsmitgliedern und Eltern. Die Internetseite ist ein Pilotprojekt der Felix-Fechenbach-Gesamtschule. www.ffg40.de

realisiert durch evolver group