Nach einem brutalen Überfall auf einen 23-jährigen Detmolder sitzen zwei Jugendliche in Untersuchungshaft. - © picture alliance / dpa (Symbolfoto)
Nach einem brutalen Überfall auf einen 23-jährigen Detmolder sitzen zwei Jugendliche in Untersuchungshaft. | © picture alliance / dpa (Symbolfoto)

Detmold Versuchter Totschlag: Zwei 17-Jährige nach brutalem Überfall in Haft

Jugendliche traten gezielt auf Kopf ihres Opfers ein

Detmold (dpa). Nach einem brutalen Überfall auf einen 23-jährigen Detmolder sitzen zwei Jugendliche in Untersuchungshaft. Laut Mitteilung der Staatsanwaltschaft sollen die beiden gerade 17 Jahre alt gewordenen Jugendlichen nach einem Kirmesbesuch am Sonntag grundlos auf ihr Opfer eingeschlagen haben. Gezielt auf Kopf des Mannes eingetreten Als der Detmolder bereits bewusstlos am Boden lag, traten sie laut Oberstaatsanwalt Christopher Imig noch gezielt auf den Kopf des Mannes. Das Amtsgericht erließ am Montag Haftbefehl wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung. Der 23-Jährige kam mit einem Schädel-Hirn-Trauma, Prellungen im Gesicht und am Oberkörper und einer Augenverletzung ins Krankenhaus. Mit seiner Freundin hatte er auf ein Taxi gewartet, als die Jugendlichen angriffen. „Wer sich in lebensgefährlicher Weise an Opfern auslässt, kann sicher davon ausgehen, dafür in Untersuchungshaft genommen zu werden. Das Alter spielt dann keine Rolle", sagte Imig zu den Haftgründen.

realisiert durch evolver group