Auf der Ostwestfalenstraße bei Retzen hat es einen schweren Unfall gegeben. - © Jobst Lüdeking
Auf der Ostwestfalenstraße bei Retzen hat es einen schweren Unfall gegeben. | © Jobst Lüdeking

Bad Salzuflen Unfall bei Retzen: Feuerwehr muss wertvolle Karpfen retten

Matthias Schwarzer

Bad Salzuflen. Ein Verkehrsunfall mit drei Verletzten und vier beschädigten Autos hat am Freitag für erhebliche Verkehrsbehinderungen auf der Ostwestfalenstraße bei Retzen gesorgt. Die Feuerwehr hatte zugleich einen ganz besonderen Einsatz: Sie musste wertvolle Koi-Karpfen aus einem VW-Bulli retten. Laut Polizei war eine 44-Jährige gegen 9.45 Uhr mit ihrem Ford von Lemgo in Richtung Bad Salzuflen unterwegs und nach bog nach links in die Sylbacher Straße ein. Dabei stieß sie mit dem entgegen kommenden VW Buli eines 54-Jährigen zusammen. Durch den Aufprall schleuderte der Buli nach rechts und stieß gegen einen an der Sylbacher Straße wartenden VW Caddy eines 54-Jährigen. Der Ford der 44-Jährigen drehte sich nach dem Zusammenstoß um die eigene Achse und wurde wieder zurück geschleudert. Er berührte dadurch einen nachfolgenden VW Golf mit einem 54-Jährigen am Steuer. Bis auf den Caddy-Fahrer sind die Beteiligten zum Teil schwer verletzt worden. Der Caddy blieb auch als einziges Auto fahrbereit. Alle anderen mussten abgeschleppt werden. Im VW Buli wurden hochwertige Koi-Karpfen transportiert, für die die Feuerwehr nach der Kollision ein wassergefülltes Bassin zur Verfügung stellte. Der Verkehr in beide Richtungen ist bis gegen 12 Uhr über die Sylbacher Straße abgleitet worden.

realisiert durch evolver group