Im Interesse der Kinder: Stellvertretender Bürgermeister Paul Arens (stehend v. l.), Bürgermeister Hans Hermann Bluhm sowie (sitzend v. l.) Rainer Stuhldreyer, Vorsitzender des Kreissportbundes Höxter, Kindergartenleiterin Birgit Henze und Tobias Röhl, Vorsitzender des SV Germania Eissen. - © Saskia Jochheim
Im Interesse der Kinder: Stellvertretender Bürgermeister Paul Arens (stehend v. l.), Bürgermeister Hans Hermann Bluhm sowie (sitzend v. l.) Rainer Stuhldreyer, Vorsitzender des Kreissportbundes Höxter, Kindergartenleiterin Birgit Henze und Tobias Röhl, Vorsitzender des SV Germania Eissen. | © Saskia Jochheim

Eissen Bewegung fördert Körper und Geist

Gütesiegel: Die Zertifizierung des Kindergartens Hüssenbergnest zum „Anerkannten Bewegungskindergarten“
in Kooperation mit dem Sportverein Germania Eissen ist im Warburger Land bisher einmalig

Saskia Jochheim

Eissen. „Noch nie hatten Kinder so viele Spielsachen. Noch nie haben sich so viele Einrichtungen um die Förderung unserer Kinder bemüht. Und noch nie waren Kinder so arm an Möglichkeiten, sich ihre Umwelt mit ihrem Körper und allen Sinnen selbst zu erschließen", das sind deutliche Worte von Birgit Henze. Die Leiterin des Kindergartens Hüssenbergnest möchte auf die Bewegungsarmut der heutigen Kinder hinweisen. Freie Spiel- und Bewegungsräume, aber auch freie Spiel- und Bewegungszeiten seien immer seltener zu finden, sagt Henze. Dabei sei gerade ausreichende Bewegung für die kindliche Entwicklung enorm wichtig, betonte sie. Neben Rennen, Laufen, Springen, Hüpfen, Klettern und Balancieren würden Wahrnehmungserfahrungen zur Beweglichkeit, zur Koordination und zur Entwicklung des Körperschemas beitragen. „Tägliche Anregungen sind umso wichtiger, da sie zur Entwicklung der Grundfähigkeiten und zur Reifung des Gehirns beitragen", erklärt die Erzieherin. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Hüssenbergnestes in Eissen haben es sich zur Aufgabe gemacht, diese Zeiten wieder fest in den Alltag der Kinder zu integrieren. Sie veränderten die komplette Einrichtung und das Mobiliar der Einrichtung, um mehr Fläche für verschiedenste Bewegungsformen zu schaffen. „Es wird nun mehr auf dem Boden gespielt, die Kinder können auf kleinen Baumstämmen balancieren oder sich mit großen, bunten Schaumstoffwürfeln Höhlen bauen", stellt Birgit Henze den neu geschaffenen Bewegungs-Raum vor. Außerdem seien in Kooperation mit dem Sportverein SV Germania Eissen ein Turnhocker und eine Matte angeschafft worden. Auf der Bananen-Schaukel trainieren die Kinder spielerisch ihren Gleichgewichtssinn. Die Erzieherinnen des Kindergartens absolvierten zudem den Übungsleiter-B-Schein, der sie für die Bewegungserziehung im Vorschul- und Kleinkindalter zertifiziert. An mehreren Wochenenden mit insgesamt 70 Übungseinheiten lernten die vier Erzieherinnen spezielle Förderungsmöglichkeiten für die 21 zwei- bis sechsjährigen Kinder der Kita. Das Thema Bewegung spielte aber schon vor der Zertifizierung zum Bewegungskindergarten eine große Rolle im Hüssenbergnest. „Seit zehn Jahren fahren wir vier Mal im Jahr nach Niesen und machen dort Ausflüge in den Wald", erklärt Leiterin Birgit Henze. Auch das Außengelände des Kindergartens ist mit seinen zahlreichen Kletter- und Spielgeräten auf die wichtige Bewegung ausgelegt. „Mit der Zertifizierung zum Bewegungskindergarten ist das Hüssenbergnest gemeinsam mit seinem Kooperationspartner, dem SV Germania Eissen, zum Mitstreiter im Programm ‚NRW bewegt seine Kinder‘ geworden", erklärt Rainer Stulhdreyer, Vorsitzender des Kreissportbundes Höxter. Stuhldreyer dankte dem Engagement der Erzieherinnen, der Elterninitiative und des Sportvereins: „Kinder brauchen Vorbilder. Bewegte Menschen wie sie es sind". Er sprach außerdem dem Sportverein seine Glückwünsche zur Anerkennung als kinderfreundlicher Sportverein aus.

realisiert durch evolver group