Warburg Warburger Klinikum sucht Chefarzt-Nachfolger

Chirurgie: Heiko Lienhard verabschiedet sich Ende des Monats aus dem Warburger Krankenhaus

Warburg. Der Chefarzt der Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, Heiko Lienhard (48), verlässt aus privaten Gründen das Warburger Klinikum zum 1. Oktober. "Die Entscheidung, das Haus zum Ende meiner Probezeit zu verlassen, ist mir nicht leicht gefallen", sagt Lienhard, der erst im März den Chefarztposten übernommen hatte. Das Klinikum sucht aktuell nach einem Nachfolger. Die chirurgische Abteilung werde mit den erfahrenen Oberärzten Eckhard Zeiger und Michael Klotz sowie den langjährigen Assistenzärzten "die gewohnte qualitativ hohe Versorgung der Patienten weiterhin sicherstellen und ausbauen", verspricht Klinikgeschäftsführer Birger Meßthaler. Die kommissarische Leitung der Abteilung übernehme aktuell Eckhard Zeiger. "Ich möchte an dieser Stelle Dr. Lienhard für das letzte halbe Jahr in unserem Klinikum ausdrücklich danken", so Meßthaler. Er habe in der Kürze der Zeit einiges auf den Weg gebracht, "wovon auch zukünftige Patienten profitieren werden".

realisiert durch evolver group