Halten stolz die neue Ausgabe in den Händen: Vorsitzender des Ehemaligen- und Fördervereins Bernd Huesmann (v. l.), Jahrbuchredakteurin Michaela Frank, stellvertretende Vorsitzende des Ehemaligen- und Fördervereins Barbara Kohlschein, Schulleiter Frank Scholle und die Fünftklässler des Gymnasiums. - © Anna-Lena Ryczek
Halten stolz die neue Ausgabe in den Händen: Vorsitzender des Ehemaligen- und Fördervereins Bernd Huesmann (v. l.), Jahrbuchredakteurin Michaela Frank, stellvertretende Vorsitzende des Ehemaligen- und Fördervereins Barbara Kohlschein, Schulleiter Frank Scholle und die Fünftklässler des Gymnasiums. | © Anna-Lena Ryczek

Warburg Gymnasium stellt neuen Marianer vor

Neben den aktiven Schülern des Gymnasiums finden sich auch die Ehemaligen im Jahrbuch wieder

Warburg. Der Marianer hat eine mehr als 60-jährige Tradition. Zahlreichen Schülern des Gymnasium Marianum ist der Marianer ein Begriff. Das Interesse der Schülerschaft am Medium ist jedoch erst in den vergangenen Jahren gewachsen. Die diesjährige Ausgabe enthält neue Aspekte, bei denen die Schüler und Ehemaligen in den Vordergrund treten und sich somit mit dem Marianer identifizieren können. Der Verkauf des Jahrbuchs ist gestern gestartet. „In diesem Jahr ist es dem Verein der Ehemaligen und dem Förderverein gelungen, eine Fusion einzugehen und somit ein verändertes, verbessertes Jahrbuch herauszubringen", lobt Schulleiter Frank Scholle. Unter der Federführung von Lehrerin Michaela Frank ist ein 230 Seiten starkes Jahrbuch entstanden, bei dem die ehemaligen und aktiven Schüler im Mittelpunkt stehen. Gegenstand des Jahrbuchs sind Ereignisse aus dem Schuljahr 2015/2016...

realisiert durch evolver group