"World of Lehrkraft": Johannes Schröder gilt als Geheimtipp in der Kabarettszene. - © Privat
"World of Lehrkraft": Johannes Schröder gilt als Geheimtipp in der Kabarettszene. | © Privat

Warburg Zwei volle Tage Kabarettgenuss

Kultur: Kabaretthighlights im Pädagogischen Zentrum. Hagen Rether kommt mit "Liebe"

Warburg. Die Warburger Kabarettnacht feiert ihr erstes kleines Jubiläum: 2017 findet sie zum fünften Mal statt. Da die Karten in den letzten vier Jahren immer restlos vergriffen waren und beim letzten Mal sogar ein Zusatztermin innerhalb weniger Stunden ausverkauft war, werden 2017 direkt zwei Termine angeboten: Am 3. und 4. März wird die fünfte Warburger Kabarettnacht stattfinden. Zudem folgt am 25. März 2017 ein Special: Dann gastiert Hagen Rether mit seinem Erfolgsprogramm "Liebe" im PZ. Zum Vorverkaufsstart im November 2015 bildeten sich lange Schlangen vor der Vorverkaufstelle. Innerhalb weniger Stunden waren sämtliche Tickets für die Warburger Kabarettnacht 2016 ausverkauft. Auch die dann angesetzte Zusatzveranstaltung konnte die Nachfrage nicht bremsen. Über 1.000 Zuschauer waren bei den Heimspielen der Präservativen Liste mit ihren Gästen im PZ dabei. 2017 sollen alle Warburger Kabarettfans voll auf ihre Kosten kommen können. Die Warburger Kabarettnacht wird daher direkt an zwei Tagen stattfinden: Am 3. und 4. März 2017. Die drei Gastgeber der Präservativen Liste haben mit Sarah Hakenberg in diesem Jahr sogar eine neue Warburgerin dabei: Die bereits mit dem deutschen Kabarettpreis ausgezeichnete Künstlerin zog kürzlich von München nach Warburg. Im PZ wird sie erstmals in ihrer neuen Heimat auftreten. Sie ist regelmäßig als "Gästin" in den Ladynights von Geburg Jahnke zu sehen. Stets treuherzig lächelnd sitzt Sarah Hakenberg am Klavier und haut ihrem Publikum kleine gemeine Gassenhauer um die Ohren, die vor messerscharfem und diabolischem Witz nur so sprühen. Der zweite Gast ist ein neuer Geheimtipp der Szene: Johannes Schröder ist ein ehemaliger Deutschlehrer und macht die "World of Lehrkraft" zu seinem Thema. Er ist der aktuelle Gewinner der Talentschmiede des Quatsch Comedy Clubs. Schröder, Beamter mit Frustrationshintergrund, hat vor einem Jahr die Seite gewechselt und packt nun aus: Über sein Leben am Korrekturrand der Gesellschaft, über Notenvergabe nach dem Sympathieprinzip und dem alltäglichen Erziehungswahnsinn. Drei Wochen nach den zwei Kabarettnächten folgt im Pädagogischen Zentrum das nächste Kabaretthighlight: Der Kulturverein Scherfede präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Kulturbüro OWL Hagen Rether. In seinem seit 2003 bestehenden Programm "Liebe", das Rether immer wieder tagesaktuell neu erfindet, deckt der Kabarettist musikalisch untermalt, bissig und pointiert zeitgenössische Missstände auf - und wirklich sicher ist dabei nichts und niemand vor ihm. Tickets sind im Ticketsshop in der Kalandstraße Warburg und über die Homepage www.kultur-in-scherfede.de erhältlich. Karten für die Veranstaltungen gibt es in zwei unterschiedlichen Kategorien.

realisiert durch evolver group