Nach dem Auftritt: Vorsitzender Gregor Ernst (v. l.) bedankt sich bei Trainierin Sophie Tillack und ihren Mädels der Tanzgruppe "Revolution". - © Anna-Lena Ryczek
Nach dem Auftritt: Vorsitzender Gregor Ernst (v. l.) bedankt sich bei Trainierin Sophie Tillack und ihren Mädels der Tanzgruppe "Revolution". | © Anna-Lena Ryczek

Germete Reiterball lockt 200 Besucher in die Schützenhalle

Zwischen den Tanzrunden gab es zwei besondere Showeinlagen

Anna-Lena Ryczek

Germete. Wenn die Germeter Schützenhalle im Schein von hunderten Lichtern erstrahlt, festliche Kugeln an den Weihnachtsbäumen auf der Tanzfläche hängen und direkt neben den Bäumen - wie selbstverständlich - ein Parcourshindernis aufgebaut ist, feiern die Reiter des St. Georg Diemeltals ihren traditionellen Reiterball. Auch in diesem Jahr gab es neben Walzer, Discofox und Tango zwei vorbereitete Programmpunkte. Der Reiterball des St. Georg Diemeltal ist bereits seit der Gründung des Reitvereins, Anfang der 1970er Jahre, ein fester Bestandteil des jährlichen Programms. "Auch in diesem Jahr ist die Schützenhalle von unserem Dekoteam mit viel Liebe zum Detail festlich dekoriert worden", betonte Gregor Ernst, Vorsitzender des St. Georg Diemeltals und bedankt sich stellvertretend für alle Helfer mit einem Blumenstrauß bei Heike Tegethoff und Katharina Ernst. »Die Mädels kämpfen zurzeit um den Aufstieg« Nachdem der Vorsitzende des Reitvereins die Gäste und Ehrengäste des Abends, darunter auch der Schirmherr des diesjährigen Turniers, Reinhard Böhlen, begrüßte, eröffnete er die Tanzfläche. Zu den Walzerklängen von "Ball Paré" wurde zum ersten Mal am Reiterballabend das Tanzbein geschwungen. Die Band "No Limit" sorgte für die nötige musikalische Untermalung und wurde dabei von Voltigiertrainerin Alisa Derenthal gesanglich unterstützt. Nach einer schwungvollen Tanzrunde kündigte sich der erste Höhepunkt des Abendprogramms an, denn die elf Tänzerinnen der Tanzgruppe "Revolution" aus dem benachbarten Wormeln machten sich für ihre Choreografie bereit. "Die Mädels tanzen in der Landesliga und kämpfen zurzeit darum, aufzusteigen", informierte Vorsitzender Gregor Ernst das Publikum. Zu "Sax" von Fleur East zeigten die elf Mädels einen beeindruckenden Showtanz. Das Publikum forderte prompt eine Zugabe und war auch vom zweiten Auftritt der Jazztänzerinnen der Tanzsportabteilung des Wormelner Sportvereins begeistert. "Unter der Leitung von Sophie Tillack trainiert die Gruppe drei Mal pro Woche", sagte Ernst und überreichte der Trainerin einen Blumenstrauß. Ein Heimspiel feierten die Voltigierer des Reitvereins, denn ihre Show hat sich als fester Programmpunkt auf dem Reiterball etabliert. Mit viel Akrobatik begeisterten sechs Voltigierer das Publikum für die Kür rund um ein hölzernes Pferd. Im Anschluss wurde in der Germeter Schützenhalle bis in die Morgenstunden getanzt.

realisiert durch evolver group