Die Ansicht von der Straße Landfurt: Die Entwurfskizze zeigt das neue Gemeindezentrum der Neuapostolischen Kirche in Warburg. Die Fassade ziert das Emblem der christlichen Religionsgemeinschaft. - © Skizze: Architektenbüro Cornelius und Kollegen
Die Ansicht von der Straße Landfurt: Die Entwurfskizze zeigt das neue Gemeindezentrum der Neuapostolischen Kirche in Warburg. Die Fassade ziert das Emblem der christlichen Religionsgemeinschaft. | © Skizze: Architektenbüro Cornelius und Kollegen

Warburg Neues Gemeindehaus an der Landfurt

Die Neuapostolische Kirche baut an der Landfurt ein neues Gemeindezentrum mit Gottesdienstraum

Warburg. Die Gemeinde der neuapostolischen Kirche in Warburg errichtet an der Landfurt in Warburg ein neues Gemeindehaus. Mit den Bauarbeiten wurde vor ein paar Tagen begonnen. Gestern rollte ein Hochbaukran an. Das fertige Haus wird auch eine Kirche mit rund 120 Sitzplätzen beherbergen. Architekt Karl-Heinz Cornelius plante zunächst nur mit 80 Plätzen. "Die Pläne wurden beiseite geschoben und es wurde größer gedacht", sagt Cornelius. Sechs Meter hoch wird sich das Kirchenschiff in der Nähe des Verwaltungsgebäudes der Stadtwerke bis unters Dach erheben. Ursprünglich war in den Plänen des Architekten auch ein Flachdach vorgesehen, das die Mitglieder des Bau- und Planungsausschusses des Warburger Stadtrates aber vor gut einem Jahr abgelehnt hatten. Die vorgeschlagene Dachform passe nicht ins Bild der Umgebung, so die Begründung...

realisiert durch evolver group