Trafen mit ihrem Programm den Nerv des Publikums: Das Ensemble Arte Musica mit Petra Fromme (v. l.), Kathrin Junge, Bianca Schröder und Irena Burmester in der Warburger Petri-Kapelle. - © Burkhard Battran
Trafen mit ihrem Programm den Nerv des Publikums: Das Ensemble Arte Musica mit Petra Fromme (v. l.), Kathrin Junge, Bianca Schröder und Irena Burmester in der Warburger Petri-Kapelle. | © Burkhard Battran

Warburg Ein schöner Erfolg für die Warburger Hospizbewegung

Rund 100 Zuhörer beim Auftritt von Arte Musica in der Warburger Petrikapelle

Burkhard Battran

Warburg. Es beginnt mit "That's Life" von Frank Sinatra, dann kommt Armstrongs "Wonderful World", gefolgt von einem "Tango Casablanca", "Versuchs mal mit Gemütlichkeit" von Balou dem Bären und "Bright Eyes" von Simon & Garfunkel. So sieht eine Liste mit Liedern aus, die die Seele streicheln. "Wir haben dieses Programm eigens für einen Auftritt beim Paderborner Hospizverein zusammengestellt und freuen uns, dass wir mit diesem Programm auch bei der Warburger Hospizbewegung zu Gast sein dürfen", sagte Sängerin Petra Fromme vom Ensemble Arte Musica aus Schwaney. Die Warburger Hospizbewegung hatte am Sonntag zu einem Benefizkonzert in die Petri-Kapelle eingeladen. Mit rund 100 Zuhörern war die historische Kapelle des Krankenhauses richtig gut gefüllt. "Diese tolle Resonanz freut uns außerordentlich und zeigt auch, dass es Interesse an der Arbeit der Hospizbewegung gibt, die mit diesem Konzert unterstützt werden soll", sagte der Vorsitzende Engelbert Berendes. Arte Musica ist in Warburg nicht unbekannt. So ist das Ensemble schon mehrfach bei der Nacht der Lichter der evangelischen Kirchengemeinde und auch bei der Frauengemeinschaft von St. Marien aufgetreten. Seit 16 Jahren gibt es das multiinstrumentale Frauenquartett um die Sängerinnen und Musikerinnen Petra Fromme, Irene Burmester, Bianca Schröder und Kathrin Junge. Seine Programme stellt das Frauenquartett, das am Sonntag von zwei männlichen Gastmusikern verstärkt wurde, nach dem Aufführungsrahmen zusammen. das Kfd-Programm steht beispielsweise unter dem Titel "Starke Frauen - schwache Momente". "So haben wir beispielsweise auch ein Abendkonzert bei Kerzenschein, dass sich insbesondere an ältere Menschen wendet", erklärt Sängerin Fromme. Das Hospiz-Programm "That?s Life" hatte nicht nur vor zwei Jahren in Paderborn, sondern auch am Sonntag in Warburg den Nerv des Publikums getroffen.

realisiert durch evolver group