(v.l.) Norbert Kerkhoff (Vorstand PSD-Bank), Franz-Josef Kukuk (PSD-Bank), Olaf Menne und (stellvertretender NW-Chefredakteur Carsten Heil - © Bender
(v.l.) Norbert Kerkhoff (Vorstand PSD-Bank), Franz-Josef Kukuk (PSD-Bank), Olaf Menne und (stellvertretender NW-Chefredakteur Carsten Heil | © Bender

Scherfede Kulturvereinigung für landesweiten Wettbewerb nominiert

Engagementpreis NRW: Die Kulturvereinigung OWL, zu der auch die Initiative "Kultur in Scherfede" gehört, wird bald genauer unter die Lupe genommen. Gegen 234 andere Projekte hat sich die Vereinigung, zu der KiS die Idee lieferte, bereits durchgesetzt

Anna-Lena Ryczek

Scherfede. Kultur auch in die weniger dicht besiedelten Regionen bringen und auf die Arbeit der Kulturvereine aufmerksam machen - mit diesem Ziel gründete sich 2014 die Kulturvereinigung Ostwestfalen-Lippe (OWL). Die Verantwortlichen bewarben sich als eins von 234 Projekten beim Engagementpreis NRW und setzten sich mit elf anderen Projekten in der Vorrunde durch. Auch der Scherfeder Kulturverein "Kultur in Scherfede (KiS) ist Teil der Kulturvereinigung OWL. "Ein Zusammenschluss verschiedener Vereine", sagt Olaf Menne von den Scherfeder Kulturfreunden, die zu den Gründern der Kulturvereinigung OWL gehören. "Durch die Vereinigung können wir besser auf unsere Arbeit aufmerksam machen." Für den Preis habe man sich bereits vor Monaten beworben. Online beschrieben die Verantwortlichen ihr Projekt. "Wir hatten es schon fast wieder vergessen", bemerkt Menne. Doch dann sei das Ergebnis der Vorentscheidung gekommen: Die Kulturvereinigung hat sich gegen mehr als 200 andere Projekte durchgesetzt und wird nun genauer geprüft. "In 2018 wird jeden Monat eines der zwölf nominierten Projekte vorgestellt", beschreibt Menne den Vorgang. Die Kulturvereinigung sei im Frühjahr an der Reihe. "Dann bekommen wir Besuch von einigen Journalisten, die unsere Vereinigung bewerten. Wir können uns gut vorstellen, diesen Besuch in eines unserer Events einzubinden", so Menne. Im Dezember stehe dann in Düsseldorf die Preisverleihung an. "Dort wird neben dem Jurypreis auch ein Publikumspreis verliehen", weiß der Scherfeder. Die Kultureinigung selbst sei nicht Veranstalter der auf der Homepage www.kulturvereinigung-owl.de beworbenen Veranstaltungen. "Durch die Vereinigung können wir unseren Events eine höhere Präsenz verschaffen", sagt Menne. Die Kultureinigung OWL habe 1.700 Newsletter-Abonnenten und eine eigene Facebookseite. "So haben wir eine höhere Reichweite und sind auch durch das Netzwerk für die Künstler interessanter. Jeder einzelne Verein würde weniger Leute erreichen", weiß Menne. Die Kulturinitiative in Scherfede (KiS) habe für 2018 acht Veranstaltungen organisiert, berichtet Menne. "Die 14 einzelnen Vereine in der Kulturvereinigung OWL organisieren jeweils zwischen zwei und 30 Veranstaltungen pro Jahr", sagt er. Das nächste Event der Scherfeder Kulturförderer wird am 3. Februar im Gasthof Luis stattfinden. Die Band Mandowar wird dann auftreten.

realisiert durch evolver group