Ganz in weiß: Die Kump(el)stilzchen Steinheim richteten in diesem Jahr die traditionelle Tauschbörse für den Kreis Höxter aus. Seit mehreren Wochen proben sie fleißig für den Frauenkarneval am 10. Februar in der Steinheimer Stadthalle. - © Kump(el)stilzchen
Ganz in weiß: Die Kump(el)stilzchen Steinheim richteten in diesem Jahr die traditionelle Tauschbörse für den Kreis Höxter aus. Seit mehreren Wochen proben sie fleißig für den Frauenkarneval am 10. Februar in der Steinheimer Stadthalle. | © Kump(el)stilzchen

Kreis Höxter/Steinheim Närrische Frauen tauschen Ideen

Kreis Höxter/Steinheim. Helau, Olle meh und Man teou - die Vielzahl der karnevalistischen Schlachtrufe des Kreises Höxter ertönte in der festlich geschmückten Karnevalshalle der Steinheimer Karnevalsgesellschaft (StKG) am Piepenbrink. Gut 150 Frauen hatten sich zur traditionellen Tauschbörse versammelt und brachten ein abwechslungsreiches Programm auf die Bühne. "Seit vielen Jahren treffen sich die im Karneval aktiven Frauen des Kreises Höxter zum Sessionsauftakt, um Programmpunkte zu tauschen", erklären Angelika Blume und Sandra Brökel von den Kump(el)stilzchen der Katholischen Frauengemeinschaft. In diesem Jahr waren die Steinheimer Ausrichter und Gastgeber der Tauschbörse. Jede der 14 Gruppen präsentierte einen Sketch, Tanz oder Büttenrede. Vorzugsweise jene Programmpunkte, die in der vergangenen Session die Lachmuskeln des heimischen Publikums am meisten strapazierten. Höxter, Fürstenau, Bödexen, Lüchtringen, Lütmarsen, Lügde, Nieheim, Albaxen, Sandebeck, Bruchhausen, Brenkhausen, Kollerbeck, Ovenhausen und natürlich Steinheim waren mit von der Partie. Die Kulisse war vor allem für die Delegationen aus den kleineren Ortschaften beeindruckend. Eingerahmt von Prinzenwagen, Elferratsschiff und Lockvogel saßen die Frauen an karnevalistisch geschmückten Tischen und stimmten sich auf die fünfte Jahreszeit ein. Vier fleißige Elferräte der StKG von der Arbeitsgruppe Ton und Technik standen gerne bereit und statteten die Halle mit entsprechender Beleuchtung, Beschallung und Bühnentechnik aus. Dort, wo sonst die Steinheimer Wagen- und Bühnenbauer werkeln, entstand durch das Engagement der Kump(el)stilzchen eine stimmungsvolle Narhalla. Die Mühen der Organisation haben sich gelohnt: "Wir haben alle einen tollen Abend verbracht. Außerdem waren ein paar Stücke dabei, die wir künftig ins Auge fassen werden", verraten Angelika Blume und Sandra Brökel. Irgendwann einmal - in den nächsten Jahren. Denn das Programm für den nächsten Frauenkarneval steht bereits. Am Freitag, 10. Februar, werden die Kump(el)stilzchen pünktlich ab 20.11 Uhr die Bühne der Steinheimer Stadthalle erobern. Auch in der 48. Auflage des Frauenkarnevals wollen sie wieder die weibliche Narrenschar begeistern. Seit einigen Wochen üben sie fleißig an Tanz, Gesang, Sketch und Bütt. "Wir versprechen wieder einen tollen Büttenabend", so die beiden Vorsitzenden, "mehr verraten wir noch nicht."

realisiert durch evolver group