Fassungslosigkeit: Sängerin „Laura" ist während der Bandprobe zusammengebrochen. - © Burkhard Battran
Fassungslosigkeit: Sängerin „Laura" ist während der Bandprobe zusammengebrochen. | © Burkhard Battran

Steinheim/Holzhausen Gelungene Theaterpremiere am Steinheimer Gymnasium

Schule: Literaturkurs des Steinheimer Gymnasiums führt auf Gut Holzhausen ein selbst geschriebenes Bühnenstück auf

Burkhard Battran

Steinheim/Holzhausen. Wegen der Renovierungsarbeiten in der Aula des städtischen Gymnasiums Steinheim fand die diesjährige Theaterpremiere des Literaturkurses erstmals außerhalb des Steinheimer Stadtgebietes in der Nachbarkommune Nieheim statt. "Wir haben sehr gerne unsere Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt, denn die Arbeit ist es wert, unterstützt zu werden", sagte Gastgeberin Leonore Freifrau von Falkenhausen vom Kulturgut Holzhausen. Im Schafstall, wo im Juli auch das Musikfestival Voices stattfindet, fand der Kurs hervorragende Aufführungsbedingungen. Die Premiere am Mittwoch wurde von den mit- und angereisten Besuchern in Holzhausen frenetisch gefeiert. Wieder einmal hatte der Literaturkurs unter der Leitung von Deutschlehrer Michael Volmer ein selbst verfasstes Stück auf die Bühne gebracht. In "Kopfzerbrechen" geht es um die fünfköpfige Band "Senseless Winners". Sie steht im Finale eines großen Wettbewerbs. Doch dann bricht Sängerin Laura plötzlich während der Probe zusammen. Es wird ein Gehirntumor festgestellt. Auf einmal ist alles anders. Was eben noch wichtig war, zählt plötzlich nicht mehr. Jetzt geht es nur noch darum, zusammenzuhalten. Die Inszenierung ist sehr aufwendig. Im Vorfeld war extra Musik produziert worden, die direkt das Geschehen auf der Bühne untermalte. Probenmusik, bei der manchmal nur einzelne Instrumente erklangen, als würde einer gerade im Probenraum etwas vor sich hin klimpern. Und es gab auch ganze Songs zu hören, die aus dem Theaterstück eine authentische Band-Performance machten. Eine sehr aufwendige Produktion "Es ist eine wirklich sehr aufwendige Produktion und wir arbeiten seit Beginn des Schuljahres daran", sagte Kursleiter Volmer. Oberstudiendirektor Marko Harazim lobte das große Engagement von Kursleiter Volmer und die Begeisterung, mit der die Schüler an dem Projekt gearbeitet haben. Die Bandmitglieder auf der Bühne sind mehrfach besetzt. Insgesamt 17 Schüler haben an der Aufführung mitgewirkt. Es sind: Marie Ahlemeyer, Carina Becker, Julia Boleininger, Nadine Dreier, Janina Fiene, Lasse Grandt, Beatrice Groll, Julia Jakobi, Felicitas Kappler, Larissa Koch, Christina Prinz, Justin Regler, Saieda Scharifi, Linda Schlütsmeier, Laura Scholtissek Bircan Semel und Anne Stratmann. Eine weitere Aufführung findet am Freitag, 15. Juni, um 19.30 Uhr im Schafstall von Gut Holzhausen statt. Auch das Sommerkonzert des Steinheimer Gymnasiums am Mittwoch, 6. Juni, 19.30 Uhr, findet in Holzhausen statt. Hier werden neben den Darbietungen von Chor, Schulband und Musikklassen auch Auszüge aus dem Theaterstück zu sehen sein.

realisiert durch evolver group