Das lässt hoffen: In allerbester Stimmung präsentiert sich das Ensemble der Theatergruppe Altenbergen bei den Proben für das Stück „Oh Gott! Die Familie!" - © Privat
Das lässt hoffen: In allerbester Stimmung präsentiert sich das Ensemble der Theatergruppe Altenbergen bei den Proben für das Stück „Oh Gott! Die Familie!" | © Privat

Altenbergen Theater Altenbergen probt neue Komödie

Laientheater: Die Komödie aus der Feder von Bernd Gombold verspricht Vergnügen ohne Ende

Josef Köhne

Altenbergen. Was macht ein verliebtes junges Paar, wenn seinem Glück die grundverschiedenen Familien im Wege stehen? Ute und Mark versuchen dem unvermeidlichen Streit aus dem Wege zu gehen, indem sie sich in eine einsame Berghütte begeben, um sich dort in aller Heimlichkeit von einem Dorfpfarrer trauen zu lassen. Doch was wäre eine echte Komödie, wie „Oh Gott! Die Familie!", wenn da nicht jemand ständig die traute Zweisamkeit stören würde? Noch schlimmer aber wird es für Ute und Mark, als infolge der Geschwätzigkeit zweier Vertrauenspersonen die beiden streitbaren Familien am heimlichen Hochzeitsort erscheinen und sich die geplante Feier zum Albtraum entwickelt. Und dann gibt es im Dorf ja auch noch den Nachtclub, in dem sich Marks Vater und Großvater vergnügen. Dass sie dabei mit dem italienischen Türsteher aneinander geraten, trägt nicht eben zur Entspannung bei. Wie die turbulente Turtelgeschichte ausgeht, ist schon bald im Windradtheater des Höhendorfes Altenbergen zu erfahren. Die Rollen sind mit den Schauspielern wie folgt besetzt: Mark –Robin Kreimeyer; Ute – Katharina Kreimeyer; Fritz– Wolfgang Fehr; Martha– Patricia Struck; Johann – Daniel Hillmann; Herbert – Lukas Wöstefeld; Marlene– Corinna Potthast; Klara– Hildegard Grewe; Leonie – Bernadette Potthast; Pedro – Elmar Potthast. Premiere ist am Freitag, 23. Februar, um 20 Uhr.

realisiert durch evolver group