Unfallflucht auf Wochenmarkt

37671 Höxter (ots) - Am Mittwochmorgen, 16.05.2018, gegen 08.55 Uhr, ist ein Verkaufswagen und eine Spargelschälmaschine durch einen Elektro-Scooter beschädigt worden. Zur Unfallzeit beobachteten Zeugen, dass der Unfallverursacher zunächst Einkäufe an einem Marktstand tätigte. Als er sich wieder auf seinen silbernen Elektro-Scooter setzte, fuhr dieser offensichtlich unkontrolliert an und stieß gegen eine Spargelschälmaschine eines Verkaufsstandes. Diese kippte hierdurch um und geriet gegen einen benachbarten Verkaufswagen. Sowohl die Maschine, als auch der Verkaufswagen, wurden hierdurch beschädigt. Der Unfallverursacher verließ anschließend den Unfallort. Bei dem Fahrer des Elektro-Scooters soll es sich um einen korpulenten 70- bis 80- jährigen Mann mit einem kurzen, grauen Haarkranz handeln. Der entstandene Gesamtschaden beträgt 1100 Euro. Hinweise zum Unfallverursacher und Angaben weiterer Zeugen nimmt die Polizei in Höxter, Tel. 05271 - 9620, entgegen./He.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962 1520
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
http://www.hoexter.polizei.nrw

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65848/3946216

Copyright © Neue Westfälische 2018
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group