Audi gerät gegen Brückengeländer

34414 Warburg (ots) - Am Donnerstagmorgen, 11.01.2018, gegen 04.40
Uhr, sind bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 7, zwischen Ossendorf und Warburg, zwei Männer schwer verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 32-jähriger Mann aus Warburg mit seinem Audi A4 die B7 aus Richtung Ossendorf kommend in Richtung Warburg. Etwa in Höhe der Zuwegung Am Weisenberg gerät er aus bislang nicht bekannten Gründen während eines Überholvorganges nach links von der Fahrbahn und gerät vermutlich ungebremst gegen ein dort befindliches Brückengeländer. Der Audi kommt anschließend im linken Straßengraben zum Stillstand. Durch die des Aufpralls wird die gesamte Fahrzeugfront des Audis abgerissen und der Motorblock herausgeschleudert. Das Brückengeländer wurde komplett aus der Verankerung gerissen. Der Fahrer und der Beifahrer des Audi, ein 34-jähriger Warburger, erlitten schwere Verletzungen und wurden in Krankenhäuser gebracht. Die Fahrerin des überholten Citroens, eine 53-jährige Warburgerin, blieb unverletzt. An ihrem Fahrzeug entstand durch umherfliegende Trümmerteile leichter Sachschaden. Am Audi entstand ein Totalschaden. Die B7 wurde bis 07.10 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt./He.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
- Presse- und Öffentlichkeitsarbeit -
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 962 1520
E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/hoexter

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65848/3836472

Copyright © Neue Westfälische 2018
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group