Meister Frederic von Nieheim

Neuer Leiter im Familienbetrieb Kruschel

Nieheim (kö). Am 6. November 1988 wurde Frederic Kruschel geboren. Seit dem 7. November 2012 darf er sich Meister im Elektrohandwerk nennen. Die dreieinhalbjährige Lehre zum Informationselektroniker absolvierte er im elterlichen Familienbetrieb in der Marktstraße in Nieheim. Zur Meisterschule ging er bei der Handwerkskammer in Bielefeld, vor deren Meisterprüfungsausschuss er auch sein Wissen unter Beweis stellte.

"Man sagt, mir sei der Beruf in die Wiege gelegt worden, denn ich habe schon im Kindergartenalter in der Werkstatt gesessen und den Technikern auf die Finger geschaut", sagt Kuschel schmunzelnd und denkt dabei an seinen dreijährigen Sohn Nico, der ebenfalls gerne in die Werkstatt huscht.

Gründer der Firma Kruschel ist der langjährige Obermeister der Elektro-Innung des Kreises Höxter, August Gaentzsch. Er übergab das Geschäft seinem Schwiegersohn Egon Kruschel. Nach dessen Ausscheiden übernahm Tochter Iris das Geschäft.

Jungmeister Frederic Kruschel wird ab sofort die technische Betriebsleitung im Familienbetrieb übernehmen und sich intensiv um Industrieanlagen, Gebäudetechnik, IP Komponenten und Netzwerktechnik kümmern. Ein festes Standbein bleiben Fernseher und Haushaltsgeräte.

Copyright © Neue Westfälische 2016
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Teilen

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group