Es geschah am helllichten Tag: Im Schweinsgalopp machen sich die sieben Schwarzkittel eilig aus dem Staub. - © Lisa Rose-Meier
Es geschah am helllichten Tag: Im Schweinsgalopp machen sich die sieben Schwarzkittel eilig aus dem Staub. | © Lisa Rose-Meier

Nieheim Wildschweine stürmen durch Gärten

Gefährlicher Besuch: Sieben Schwarzkittel machen Nieheimer Wohngebiet unsicher. Anwohner sind besorgt

Josef Köhne

Nieheim. In Nieheim sind die Schweine los! Und das ist, leider Gottes, weder ein Karnevalsgag noch ein vorgezogener Aprilscherz, teilt Lisa Rose-Meier dazu mit. Ganz im Gegenteil: Sie konnte unmittelbar vor ihrer Haustür eine aus sieben Tieren bestehende Rotte Wildschweine beobachten, die aus einem Nachbargarten kommend die Peter-Hille-Straße querte und danach eine etwa einen Meter hohe Hecke überwandt. Anschließend rannten die Tiere über die Ostwestfalenstraße und verursachten dabei beinahe einen schweren Autounfall. "Keine zehn Minuten vorher hat in dem Vorgarten noch ein kleines Kind allein gespielt", berichtet die besorgte Mutter, die den Durchzug der Wildschweine mit ihrem Handy filmen konnte. Außer ihr sind jetzt natürlich weitere Anlieger beunruhigt und fragen, ob es denn nicht sinnvoll ist, den offensichtlich hohen Bestand an Wildschweinen mit Hilfe der Jägerschaft zu reduzieren. "Vielleicht unternehmen die Behörden ja jetzt etwas", hofft Lisa Rose-Meier nach dem Schrecken, dass sich ein solcher Vorfall nicht noch einmal ereignet.

realisiert durch evolver group