Gut gemacht: Sie waren ein tolles Prinzenpaar: Am 21. Januar endet die Amtszeit von Prinz Daniel „der farbenfroh Singende“ und Prinzessin Jana „vom hohen Berge“. - © Josef Köhne
Gut gemacht: Sie waren ein tolles Prinzenpaar: Am 21. Januar endet die Amtszeit von Prinz Daniel „der farbenfroh Singende“ und Prinzessin Jana „vom hohen Berge“. | © Josef Köhne

Nieheim Die NKG steht unter Spannung

Beim Galaabend wird das neue Prinzenpaar proklamiert

Josef Köhne

Nieheim. „Wer wird der neue Prinz, wer wird Prinzessin sein?" Diese im Lied der Emmersingers gestellte Frage brennt derzeit allen Nieheimer Narren unter den Nägeln. Antwort auf die Frage aller Fragen bekommen sie am Samstag, 20. Januar, wenn sich um 19.31 Uhr der Vorhang für den großen Galaabend der Nieheimer Karnevalsgesellschaft (NKG) öffnet und „Josef Präsident Schunicht" mit einem dröhnenden dreimal „Olle meh" das noch amtierende Prinzenpaar, Prinz Daniel „der farbenfroh Singende" und Prinzessin Jana „vom hohen Berge", mit seinem Gefolge im Zentrum der Narretei begrüßen wird. Mit dabei sind, wie immer, die hübschen Nieheimer Gardemädchen, die Nachfolger der legendären Emmersingers, das bezaubernde Solomariechen Sophie Pruys sowie viele weitere Stars und Sternchen des original Nieheimer Karnevals. Freuen dürfen sich die Gäste in der bereits jetzt schon nahezu ausverkauften Stadthalle auf zwei Büttenredner, die es faustdick hinter den Ohren, den Schalk im Nacken und das Jeckenherz am rechten Fleck haben. »Der Bogen ist gespannt, das Ziel ist erkannt, die Jubiläumsstadt ist außer Rand und Band« Mehr ist dem Kaiser-Wilhelm-Bartträger auf dem Präsidentenstuhl der Nieheimer Karnevalsgesellschaft leider nicht zu entlocken. Nur soviel: „Es wird chanz schön heiß!" Noch heißer aber wird es werden, wenn das Licht erlischt und der Spot das neue Prinzenpaar durch die Reihen der mit Wunderkerzen winkenden Karnevalisten zur närrischen Bühne führt. Dort wird es traditionell vom Präsidenten proklamiert, vom Bürgermeister angeschmeichelt und von den Narren aus Nieheim und den befreundeten Karnevalsvereinen bejubelt und beglückwünscht. Und da die Stadt Nieheim in diesem Jahr auf 775-Jahre Stadtrechte zurückblicken kann, wird es vermutlich auch dazu die eine oder andere närrische Überraschung geben. Dazu der Präsident: „Der Bogen ist gespannt, das Ziel ist erkannt, die Jubiläumsstadt Nieheim ist außer Rand und Band." Na denn: „Olle meh!"

realisiert durch evolver group