Ensemble mit Künstlern: Die revuebegleitende Kunstausstellung zeigt Skurriles und Abstraktes – insgesamt Brit-Pop mit allen Sinnen. - © Schlosstheater
Ensemble mit Künstlern: Die revuebegleitende Kunstausstellung zeigt Skurriles und Abstraktes – insgesamt Brit-Pop mit allen Sinnen. | © Schlosstheater

Marienmünster Schlosstheater: Skurrile Typen mit viel Musik der Insel - Premiere am Samstag

„Let it Beat!“: Am Samstag ist Premiere für die neue Live-Musik-Revue des Schlosstheatersim Schafstall der Abtei Marienmünster. Insgesamt 20 Vorstellungen gibt es bis Ende April

Simone Flörke

Kreis Höxter. Endspurt zur Premiere: Es wird ein „very britischer Abend" im Schafstall der Abtei Marienmünster, wenn das Schlosstheater-Ensemble am Samstag, 27. Januar, zur Premiere lädt. Dann hebt sich zum ersten Mal der Vorhang für die Live-Musik-Revue „Let it Beat! – Rock ’n’ RRoll bis zum Brexit". „Live-Musik trifft auf Comedy, Theater und Kunst", sagt der künstlerische Leiter und Geschäftsführer Wulf Dominicus. Er verspricht skurrile Geschichten von der Insel, gemixt als ostwestfälische Neuinterpretation. Es werden Songs von den Beatles, Queen, Amy Winehouse, Robbie Williams und 40 Künstlern aus England zu hören sein. Und es gibt noch Karten für alle Vorstellungen. „Unter der neuen Leitung und mit überarbeitetem Konzept, basierend auf den Erfahrungen der ersten beiden Spielzeiten, konnten wir uns in diesem Jahr nicht nur gesanglich und instrumental im Team verstärken, sondern auch dem langgehegten Wunsch nachkommen die Beatles, Queen und die Stones auf einer Bühne zusammenzubringen", sagt Dominicus. Gemeinsam mit Entertainment-Garant Thomas Golüke, der ins Ensemble zurückgekehrt ist, will Dominicus als „kongeniales Duo für beste Unterhaltung" einen „Angriff auf die Lachmuskeln und einen Genuss für das feine Gehör" bieten, heißt es. Kunstausstellung zum Thema gibt es auch Mit der Show „Let it Beat!" wolle „Das Schlosstheater" das musikalische und kreative Potenzial des Ensembles auf das nächste Level bringen und erneut zeigen, „was ambitioniertes Amateurtheater unter professionellen Rahmenbedingungen zu leisten imstande ist". Und das Publikum wird mittendrin sein – schon allein durch die kreuzförmige Bühne, die durch die Reihen führt. Eine musikalische Ouvertüre erlebt das Publikum bereits vor der Show im neu gestalteten Foyer des Schafstalles. Die begleitende Kunstausstellung zum Thema „Let it Beat! – Skurriles und Abstraktes" stammt von Künstlerin Henrike Dominicus, das Bühnenbild vom Graffiti-Künstler Jan Dominicus – Geschwister des künstlerischen Leiters. Das Schlosstheater wird in diesem Jahr zudem einen Aufenthalt für zwei im Londoner Szeneviertel Notting Hill verlosen.

realisiert durch evolver group