Fertig: Die symbolische Schlüsselübergabe und der kirchliche Segen standen am Ende von Umbau und Sanierung der Geschäftsstelle. Bankvorstand Birger Kriwet (vorne, v. l.), Planer Stephan Zimmermann, Bankvorstand Paul Löneke, Pfarrer Tim Wendorff, Diakon Markus Jux und Bürgermeister Robert Klocke. - © Josef Köhne
Fertig: Die symbolische Schlüsselübergabe und der kirchliche Segen standen am Ende von Umbau und Sanierung der Geschäftsstelle. Bankvorstand Birger Kriwet (vorne, v. l.), Planer Stephan Zimmermann, Bankvorstand Paul Löneke, Pfarrer Tim Wendorff, Diakon Markus Jux und Bürgermeister Robert Klocke. | © Josef Köhne

Marienmünster/Vörden Volksbank-Filiale in Vörden nach Umbau wiedereröffnet

Die Geschäftsstelle der Vereinigten Volksbank präsentiert sich n in einem neuen Licht. Filialen in Kollerbeck und Bredenborn schließen.

Josef Köhne

Marienmünster/Vörden. In hellen, freundlichen Farben präsentieren sich die lichtdurchfluteten Geschäftsräume der Vereinigten Volksbank in Marienmünster-Vörden nach dem Umbau. Jetzt wurde sie offiziell eingeweiht und den Mitarbeitern übergeben. Vor Mitarbeitern, Planern, Handwerkern und zahlreichen geladenen Gästen hob Vorstandsvorsitzender Paul Löneke die Leistungen der an Umbau und Renovierung beteiligten Institutionen, ausführenden Handwerksbetriebe und Mitarbeiter hervor. Ihnen allen sei es zu verdanken, dass die umfangreiche Maßnahme innerhalb einer relativ kurzen Planungs- und Bauzeit realisiert und zur vollsten Zufriedenheit des Auftraggebers ausgeführt werden konnte. Für die Entwürfe der nach modernen arbeitsphysiologischen und arbeitspsychologischen Erkenntnissen sowie höchsten sicherheitstechnischen Standards konzipierten Geschäftsräume zeichnet Stephan Zimmermann vom Planungsbüro Accodo, Arnsberg, verantwortlich. Ausgeführt wurden die Arbeiten, soweit das möglich war, von heimischen Handwerksbetrieben. Dank sagte Paul Löneke auch den treuen Kunden, die während der rund dreimonatigen Umbauphase auf die Filialen Kollerbeck, Bredenborn und Nieheim ausgewichen waren. Paul Löneke zufolge lassen sich nach dem erfolgreichen Umbau neue, dem digitalen Zeitalter angepasste Arbeitsabläufe besser und kundenfreundlicher gestalten. Außerdem bietet die neue Sicherheitstechnik sowohl Mitarbeitern als auch Kunden höchsten Schutz vor unerwünschten Besuchern. Namens der Stadt Marienmünster beglückwünschte Bürgermeister Robert Klocke die Vereinigte Volksbank zum "gelungenen Umbau und zum Standort Vörden." Sicherlich sei es schmerzhaft, wenn Filialen in Kollerbeck und Bredenborn zum 15. Februar geschlossen würden, dem digitalen Fortschritt - Online Banking Kontoauszüge am Computer - sei dennoch Rechnung zu tragen, so Klocke. Erfreut über die "gute erstmalige Zusammenarbeit" zeigte sich Planer Stephan Zimmermann. Sowohl mit dem Auftraggeber als auch mit den heimischen Handwerkern habe man so hervorragend kooperiert, dass Umbau und Renovierung der rund 150 Quadratmeter großen Räume zwei Wochen vor der geplanten Fertigstellung übergeben werden konnten. Betreut werden die Kunden der Vereinigten Volksbank in der nächsten Zeit von Bernward Kirchhoff, Bettina Müller, Lena Deike, Mechthild Müller und Sandra Bolte. Ihr Regionalmarktleiter ist weiterhin Hans-Günter Wakup mit Sitz in Nieheim. Es sei nicht Aufgabe der Bank, dem Geld zu dienen, sondern den Menschen Den kirchlichen Segen spendeten "Räumen, Mitarbeitern und Kunden" Pfarrer Tim Wendorff und Diakon Markus Jux. In ihren Fürbitten erinnerten sie an den Bibeltext Matthäus 6 in dem es heißt: "Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon." Es sei nicht Aufgabe der Bank, dem Geld zu dienen, sondern den Menschen, die es zum Leben und Überleben bedürften, erklärte Tim Wendorff. Beiden Geistlichen überreichte Bankvorstand Löneke einen Scheck für die kirchliche und soziale Arbeit in ihren Gemeinden.

realisiert durch evolver group