Holzminden 17-Jährige in Holzminden überfallen und bedrängt - Polizei veröffentlicht Phantombild

Phantomzeichnung eines LKA-Zeichners liegt vor

Holzminden. Am Dienstag, 19. Dezember, gegen 20.15 Uhr wurde an der Straße „Bleiche" in Holzminden eine 17-Jährige von einem unbekannten Mann überfallen und bedrängt. Nun liegt der Polizei eine Phantomzeichnung des mutmaßlichen Täters vor und geht damit an die Öffentlichkeit. Die Schülerin war am genannten Abend auf dem Heimweg vom Holzmindener Weihnachtsmarkt. Zunächst war sie in Begleitung eines Bekannten. Später setzte sie allein ihren Weg nach Hause fort. Dazu benutzte sie die Straße „Bleiche". Hier wurde sie plötzlich und überfallartig von einem unbekannten Mann angegriffen, berichtet die Polizei. Der Unbekannte packte die Schülerin am Arm und drückte sie an ein geparktes Fahrzeug. Um nicht nach Hilfe rufen zu können, presste der Täter eine Hand an Mund und Hals des Opfers. Fahndung am selben Abend war erfolglos Geistesgegenwärtig zog die 17-Jährige ihr Bein hoch und rammte ihr Knie zwischen die Beine des Täters. Der sich dann zusammenkauernde Mann ließ von der Schülerin ab, so dass sie flüchten konnte. Sie lief nach Hause, von wo aus der Vater die Polizei verständigte. Eine Fahndung verlief an dem Abend erfolglos. Neben der jetzt vorliegenden Phantomzeichnung eines LKA-Zeichners, deren Veröffentlichung vom Amtsgericht Hildesheim angeordnet wurde, gibt es ergänzend noch folgende Täterbeschreibung: Der Mann war etwa 20 Jahre alt und kleiner als 1,75 Meter. Er hatte einen Drei-Tage-Bart und dunkle, kurze Haare. Er war leicht dunkelhäutig und hatte insgesamt ein südländisches Erscheinungsbild. Er war zur Tatzeit mit einer blau-schwarzen Winterjacke und einer Jeans-Hose bekleidet. Der Täter sprach kein Deutsch. Er nuschelte unverständliche Worte und wirkte aufgeregt. Die Ermittler der Polizei Holzminden suchen nicht nur Zeugen vom Tatabend, sondern fragen zusammen mit der Veröffentlichung der Zeichnung die Bevölkerung: Wer kennt den auf der Phantomskizze abgebildeten Mann? Hinweise bitte unter Tel. (0 55 31) 95 80 an das Polizeikommissariat Holzminden.

realisiert durch evolver group