Diana Schiffter (links), Büchereileiterin Eva-Maria Allert und Claudia Büker betreuen die Bestände und die Ausleihe der Bibliothek. - © Vivien Tharun
Diana Schiffter (links), Büchereileiterin Eva-Maria Allert und Claudia Büker betreuen die Bestände und die Ausleihe der Bibliothek. | © Vivien Tharun

Höxter Stadtbücherei Höxter wird 75 Jahre alt

Schon im gängigen Betrieb bietet die Bibliothek im Volkshochschulgebäude Auswahl aus rund 50.000 Leihstücken. Am kommenden Wochenende gibt es zusätzlich noch Jubiläumsveranstaltungen

Vivien Tharun

Höxter. Im September 1942, mitten in den Wirren des Zweiten Weltkriegs, öffnete die Stadtbücherei Höxter. Am kommenden Wochenende feiert sie ihr 75-jähriges Jubiläum. Über die Jahrzehnte hat sich das Angebot der Bibliothek stetig verändert, wurde erweitert und technisch modernisiert. Mittlerweile sind in den Räumen im ersten Stock des Volkshochschulgebäudes zahlreiche Bücher, Zeitschriften, Videospiele, CDs und Filme zu finden. „Insgesamt können die Mitglieder aus gut 50.000 Medieartikeln wählen“, sagt Eva-Maria Allert, Leiterin der Stadtbücherei. Speziell zum Jubiläumsjahr bietet die städtische Einrichtung „TigerBooks“ an.Alle Lizenzen für TigerBook sind momentan verliehen „TigerBooks richtet sich speziell an Kleinkinder“ sagt Allert. Eltern können eine kostenlose App auf ihrem Smartphone oder Tablet installieren und dann mit einem Passwort der Bücherei aus rund 2.000 Kinderbüchern und Spielen etwas für ihren Nachwuchs auswählen. Nach drei Wochen endet der Leihzugang automatisch, ohne das Säumnisgebühren entstehen können. Momentan sind alle TigerBook-Lizenzen der Bibliothek verliehen. Eine weitere technische Neuerung: Mitte bis Ende des kommenden Jahres soll die „Selbstverbuchung“ eingeführt werden. „Mittels RFID-Technik verwalten die Mitglieder ihre Ausleihe selber“, sagt Allert. Ein RFID-Transponder kann schnell von einem Lesegerät erkannt werden. Bei Haustieren wird die RFID-Technik in dem Chip-Implantaten genutzt. Die Mitarbeiter der Stadtbücherei versuchen, Trends und Neuerungen schnell aufzugreifen und umzusetzen: „Der Wandel ist sehr schnelllebig“, sagt Allert. „Seit dem Jahr 2000 bin ich im Büchereiwesen tätig und seitdem bleibt dieser Wandel bestehen.“ Die elektronische Datenverarbeitung habe seit Ende der 1990er Jahre vieles vereinfacht. Wohin die Digitalisierung noch führt, ist zwar kaum abzusehen, aber ein kleines Gedankenspiel, was im Jahr 2042, zum 100. Jubiläum der Bücherei sein könnte, ist erlaubt: „Ich hoffe, dass es dann noch gedruckte Bücher gibt“, sagt Allert. Sie könne sich zudem gut vorstellen, dass Bücherein dann verstärkt zu einem Treffpunkt mit Café und Veranstaltungen werden. Vielleicht sei es auch möglich, dass Kunden selbst innerhalb eines vorgegeben Budgets aussuchen, was die Bücherei an Medien beschaffen soll. Ein ähnliches Projekt gebe es jetzt schon in Hessen. Jetzt soll aber erst einmal die 75. Jahr-Feier kommen. Am Freitag, 29. September, geht es um 19 Uhr in der Aula im VHS-Gebäude (2. Etage) los. Bürgermeister Alexander Fischer wird das Grußwort sprechen. Danach werden die Schauspieler Marjam Azemoun und Frank Sommer von „Sommerhaus-Events“ in Berlin inszenieren und moderieren. In ihrem Schauspiel nehmen sie Bezug auf die Geschichte der Bücherei und dann gibt es noch ein Quiz rund um die beliebtesten Bücher der Bibliothek. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldungen wird gebeten, da das Buffet entsprechend der Gästezahl gestaltet wird. Die Stadtbücherei nimmt die Anmeldungen persönlich und telefonisch entgegen. Am Samstag, 30. September, geht es mit einer Sonderöffnungszeit von 10 bis 14 Uhr weiter mit der Jubiläumsfeier. Medien können in dieser Zeit ausgeliehen werden. Ab 11 Uhr wird Luftballonkünstler Rüdiger Paulsen für Kinder gratis Luftballons formen. Auf Zuruf schaffe er es, jedes Tier sofort mit Ballons nachzuformen. Immer zur vollen Stunde – also um 10, 11, 12 und 13 Uhr wird eine Mitarbeiterin der Bücherei als „Raabe Socke“ den Kinder Geschichten vorlesen. Kinder der Musikschule Höxter spielen um 10.30 Uhr und 11.30 Uhr einige Stücke vor und Köchin Magret Lorig reicht vegane Kostproben. Um 14 Uhr geht es in der Aula mit der Show „Lesezauber: Wie aus Büchern Magie wird!“ weiter. Der Zauberkünster Jan Gerken von Eventilator und der Zauberakademie Berlin zeigt rund 75 Minuten Programm mit vielen Zaubertricks rund ums Buch. Der Eintritt (inklusive einem Stück Geburtstagstorte) kostet für Kinder 3 Euro und für Erwachsene 5 Euro. Karten sind im Vorverkauf erhältlich in der Bücherei und bei Bücher Brandt, bei der Volkshochschule an der Möllingerstraße 9, Tel. (0 52 71) 9 63 44 44 oder unter stadtbuecherei(at)hoexter.de.

realisiert durch evolver group