Noch müde: Der erste Tag auf der Welt war anstrengend für Celine. Ihr erstes Porträt im Leben nimmt sie gelassen hin. - © Foto: V. Tharun
Noch müde: Der erste Tag auf der Welt war anstrengend für Celine. Ihr erstes Porträt im Leben nimmt sie gelassen hin. | © Foto: V. Tharun

Celine wird zu Hause freudig erwartet

Menschenskinder: Vier Geburten im St. Ansgar Klinikum

Höxter. Die Großeltern können es kaum erwarten, dass Celine in ihr zu Hause in Herste kommt. Schließlich haben sie zusammen mit den Eltern Sabrina und Ewald Arnold schon zehn Tage länger auf Celine gewartet als ursprünglich errechnet. Jetzt freut sich die Familie besonders über das 53 Zentimeter große und 4.200 Gramm schwere Familienmitglied, das am 14. September im St.-Ansgar- Krankenhaus zur Welt kam. Vater Ewald sagt, es gebe nichts Besseres als nun ein Kind zu haben. Er hat seiner Frau Sabrina während der Geburt beigestanden und durfte die Nabelschnur durchtrennen. Jetzt ruhen sich alle Drei noch etwas aus, bevor es an diesem Wochenende vom Krankenhaus nach Herste geht. Ebenfalls im St.-Ansgar-Krankenhaus geboren sind in den vergangenen Tagen noch weitere Babys: Finya suchte sich als Geburtstag den 9. September aus. Die stolzen Eltern sind Laura Bultmann und Kevin Schneider aus Nieheim. Carolin und Alexander Korzen aus Vinsebeck sind seit dem 11. September Eltern der kleinen Tilda. Der große Bruder Noah ist schon gespannt auf sein Schwesterchen. Nur einen Tag jünger als Tilda ist Magdalena, die am 12. September Anna Sophie Meyer-Fehring und Michael Meyer zu Mutter und Vater machte. Auch diese Drei werden sich bald auf den Weg nach Hause nach Brakel machen können. Die Redaktion der Neuen Westfälischen Höxter gratuliert allen Eltern herzlich zum Nachwuchs. Weitere Geburten aus der Region können Sie gern der NW in Höxter unter Tel. (0?52?71) 68?03?50 oder E-Mail an: hoexter@nw.de melden.

realisiert durch evolver group